Plattenkritik

Satan's Wrath - Galloping Blasphemy

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 21.09.2012
Datum Review: 12.09.2012

Satan's Wrath - Galloping Blasphemy

 

Sie wollen Posern das Fürchten lehren und sehen sich als Handlanger des Bösen. Sie sehnen sich nach Satan, Teufel, Belial, Lucifer, Astaroth. SATAN'S WRATH „ist die weltweit einzige Band, die mit ihrem Herrn durch zeremonielle Schwarzmagie und nekromatische Rituale kommuniziert!!" Mal unabhängig davon, dass es nekromantisch heißen muss: Weißte Bescheid und ohne Worte!

Musikalisch wollen sie unbedingt so sein wie POSSESSED und SLAYER. Wird gemunkelt. Sie wollen Black/Thrash der alten Schule machen. Sie wollen also sein wie eine schafreißende Goat. Aber die Natur kann hart sein und aus dem Jäger wird schnell der Gejagte. Denn sie hören sich an wie eine Raubkopie von Kill‘ Em All, und immer wieder tönt es “acting like a maniac...whiplash”. Allerdings schafft die Horde Betzelbuben (die aus 2 griechischen Personen bestehen, die seit 2011 unter der satanischen Marke firmieren und hiermit debütieren) es nicht annähernd, Anspruch und Technik mit der oben beschriebenen Wunschvorstellung zu verknüpfen.

Fader Beigeschmack, ich hör dir trappsen, da anstatt „Galloping Blasphemy“ eine Vergallopierung in Richtung zu dick aufgetragen besteht, die das Ende (augenzwinkernd oder wirklich ernst gemeint?) offen lässt. Pfui Deibel!

Wer sich jetzt noch traut, kann sich die Song "Between Belial And Satan" anhören:



Tracklist:
01. Leonard Rising - Night Of The Whip
02. Between Belial And Satan
03. One Thousand Goats In Sodom
04. Hail Tritone, Hail Lucifer
05. Galloping Blasphemy
06. Death Possessed
07. Death To Life
08. Slaves Of The Inverted Cross
09. Satan's Wrath

Alte Kommentare

von Blasta Tha Butcha! 13.09.2012 18:52

Sorry, aber das ist gefühlte 100x besser, als der Rotz den ihr sonst hier so anpreist. Übrigens scheinen hier eher ganz frühe SLAYER Pate gestanden zu haben - und nicht Metallica. Koof ich.

von @Blasta Tha Butcha! 13.09.2012 20:04

jaja

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media