Plattenkritik

Screamin’ Silence / Last Day Ever  - Amicizia Famiglia Per Sempre Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 18.07.2005

Screamin’ Silence / Last Day Ever - Amicizia Famiglia Per Sempre Split

 

Diese Split CD ist bei mir höchstwahrscheinlich an den Falschen geraten, denn ich kann mir dieses Werk wirklich und beim besten Willen nicht sehr lange anhören. Screamin’ Silence machen den Anfang und präsentieren relativ normalen Metalcore der von einer äußerst nervigen Grunzstimme begleitet wird. Zwar ist die Aufnahme recht gut gelungen und die fünf Musiker verstehen es auch ihre Instrumente zu bedienen, trotzdem hat das ganze für mich so einen ausgesprochenen Tough Guy - und Machobeigeschmack den ich in den Lyrics von Songs wie „Bitch“ bestätigt sehe. Auch diese ganze Hate, töten und „wir-machen-Fotos-von-Pistolen-ins-Cover“ Schiene ist mir bis heute ein Rätsel und ich weiß echt nicht was ich davon halten soll.

Last Day Ever machen dann auch gleich da weiter wo Screamin’ Silence aufgehört haben. Musikalisch schlagen sie in eine ähnliche Richtung und die Lyrics von z.B. „Bloodletting“ runden auch meinen Eindruck ab, dass hier eine CD aufgenommen wurde die darauf setzt mit „toughen“ Lyrics die eigene Männlichkeit abzufeiern. Gehört ja auch nicht viel Phantasie dazu hinter einer Knarre im Booklet oder dem „bloodred sword“ aus den Lyrics den guten alten Phallus zu wittern. Und um den über zehn Lieder lang abzufeiern wär mir sogar Grunzmetal zu schade.

Alte Kommentare

von Ronald 19.07.2005 00:56

Geschmacksache

von LALÜ 19.07.2005 20:52

HAHAHAHAHAHA.....ss machen metalcore und lde geilen sich an ihrer männlichkeit auf HAHAHAHA. schön, lieber konstantin, dass du auch so doll auf die musikalische seite eingegangen bist. super review!!!

von tommeck 21.07.2005 23:52

was gibts denn da musikalisch viel zu sagen. die einzige kunst in so einer musik besteht doch darin, darauf zu achten dass man weniger als billige 90% breakdowns einbaut, weil es sonst zu auffällig ist. ich hab nix gegen breakdowns, bei the red chord kann man sich z.b. anhören wie schön und ausgefeilt sich sowas anhören kann. wer mit musik und optischer gestaltung alle klischees des genres erfüllt, braucht sich über spott nicht zu wundern. klar ist es geschmackssache. ich musste mich jedenfalls schon beim intro kaputtlachen. diese art musik ist das äquivalent zu aggro berlin im hiphop. stumpfe musik, die auf einer äußerst primitiven ebene anspricht.

von LALÜ 22.07.2005 01:56

angehört habt ihr euch die cd aber schon?

von tommeck 22.07.2005 08:26

jep

von SK 22.07.2005 13:05

tommeck.. du hast keinen plan.. sorry! wenn du \"red chord\" abfeierst ist mir alles klar.. dann urteile aber auch nciht über musik die du nicht verstehst!

von oppes 22.07.2005 13:17

@tommeck: was es screamin silence angeht stimme ich deiner definition zu! is halt bollo! doch höre dir bitte einfach mal left in suffocated von last day ever an. dort (und nicht nur dort) trifft genau das ausgefeilte, gefühlvolle zu. ja ich finde es richtig gefühlvoll! es kommt emotional, spontan und authentisch rüber! was will man mehr? zudem würde ich last day ever nicht in die bollo ecke stecken! ANHÖREN!

von emil 22.07.2005 13:28

also ist doch alles halb so wild. dem rezensent hats nicht gefallen und die fans der band (oder die band selber) mucken auf... ist halt posi-bollo und da gibt es besseres!

von demon 24.07.2005 13:44

warum sollte man the red chord bitte nicht abfeiern?und bitte was kann man an SS bollo nicht verstanden haben??

von demon 24.07.2005 13:47

und viel interessanter: sag mir doch mal bitte jemand, wqarum hier 2 bands vom rezenten verbal niedergemacht werden,aber trotzdem noch 4 skullz bekommen??is doch malle,bands mit 7 skulssz werden gelobt,bands mit 4 niedergemacht!hallo?1-3??? last day erver gefallen mir,für die schiene die sie bedienen, erstaunlich gut..und das deren produktion,im gegensatz zu der von SS, alles wegbombt hätte auch mal erwähnt werden dürfen! SS= Screamin Silence

von torben 26.07.2005 12:11

wohl aufgrund des einleitenden satzes - ist halt ne relativierung

von der \"rezent\" selber 26.07.2005 19:54

is ne ganz einfache rechnung: zwei bands und vier skulls, das sind 2 skulls pro band. ist das noch zuviel?

von oppes 30.07.2005 11:31

normal wäre 4 skulls für lastdayever und 2 für ss! @emil: lastdayever = posibollo? dann spitz mal die ohren und augen und lese die texte

von norman 01.08.2005 15:38

hier haben einige review schreiber, einfach mal total null plan. Es kommt nicht drauf an was drauf stht sondern was drin ist!

von emil 05.08.2005 07:59

..und das lieber nirman war ja bekanntlich nicht allzu viel

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media