Plattenkritik

Second to None - Defeat

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Second to None - Defeat

 

Second to None haben sich für dieses Album eine Ewigkeit Zeit gelassen und als es dann endlich fast soweit gewesen wäre kam wohl gewaltig Feuer ins Spiel und Sie haben sich leider aufgelöst. Nun, nachdem dieses Release ein paar Monate draussen ist kommt jedoch wieder ein kleiner Lichtstrahl am Ende des Tunnels, denn sie haben sich wieder zusammengerauft und spielen wieder Shows. Ob wir in Zukunft noch mehr von Ihnen hören werden ist noch unklar, wer jedoch ihre früheren 7“s kennt weißt was er erwarten kann und ist mit Sicherheit so gespannt wie wir es waren. Wer sie nicht kennt; Second to None machen schwere Mucke im Stil von Fury of Five, also nichts für Weicheier so zu sagen. Ismean, Sänger von Fury of Five und Boxcutter schreit auf ein paar Leider mit. Was mich sehr enttäuscht ist die schwache Produktion wegal wie brutal und fett ihre Musik auch ist, der Sound hätte auf jeden Fall einfach viel besser gekonnt. Das lange warten auf diese Platte hat sich trotzdem gelohnt.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media