Plattenkritik

Settle The Score - Back To The Streets

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.05.2008
Datum Review: 14.05.2008

Settle The Score - Back To The Streets

 

Deutschlands einzige Band, die es auf dem letztjährigen Pressure Fest schaffte einer der größten Circle Pits auf die Beine zu stellen ist zurück. Gut das ist jetzt nicht die riesen Leistung so ein Circle Pit zu organisieren und herausragen soll ja sowieso die Musik. Nach drei Jahren Ebbe an einem neuen Album sind die vier Herren mit "Back To The Streets" zurück. Die Konstellation in der Band hat sich mittlerweile um zwei Positionen verändert da Drummer Devo den bald den Vaterfreuden frönt und für ihn nun Anas sich hinter die Schiessbude setzt sowie Sven Peter am Bass ersetzt hat.

Mit "Back To The Streets" ist man nun auf T.ES Records und zieht sein Ding in Sachen Labelwechsel munter weiter, da man jeweils für nur eine CD bei einem Label war und dann wechselte. So nun aber ans Eingemachte: meine Herren es ist wieder Zeit für Action im Pit! Aggressive NY-Hardcoreanteile mit ein wenig Metaleinflüssen wie zum Beispiel beim Opener "Welcome To My Crew", gepaart mit Hardcorehymnen wie dem Titeltrack und spitzen Gastbeiträge bei "Count On Us" sind ein kleiner Querschnitt durch das Album. Die erwähnten Gastbeiträge bei "Count On Us" bestehen aus BLACK FRIDAY 29 Sänger Björn und Chris von CHEAP THRILLS und beim darauf folgenden "N.F.B." werden SETTLE THE SCORE von den französischen Jungs von STUBBORN unterstützt. Wobei die Aushilfen bei "Count On Us" originell klingen, so ist "N.F.B" einfach nur stumpfes Gebolze. Gut einen Schnitzer ist auf so einem Album der Schwergewichter verzeihbar. Zum Schluss hin bleibt das Tempo aber konstant und man merkt wie gerne STS die aktuelle CD von AGNOSTIC FRONT gehört haben müssen, denn diesen Einfluss mit dem typischen STS Stil hört man den Tracks um "Side By Side" und "Stand And Fight" schon ein wenig an. "Family" entlässt den Hörer dann auch selbst wieder auf die Strasse und auch hier erinnert mich der Refrain stark an AGNOSTIC FRONTs "For My Family", aber so ein Song muss in der heutigen sein nun mal sein.

Für Liebhaber der Band wird das wieder ein wahres Schmankerl sein, auch wenn man den Stil leicht verändert hat. Ansonsten einfach mal reinhören und die CD zwei bis dreimal im Player rotieren lassen und sich dann ein Urteil bilden. Mich konnten SETTLE THE SCORE zumindest live noch nie zu 100% begeistern, aber mit "Back To The Streets" kann ich mich anfreunden, jedoch der große Wurf ist ihnen in meinen Augen nicht gelungen.


Tracklist

01. Welcome To My Crew
02. Misery
03. Deep Inside
04. Back To The Streets
05. Fight Back
06. Count On Us
07. N.F.B.
08. Losing Your Face
09. Broken Wings
10. Wasting Away
11. Side By Side
12. Stand And Fight
13. Family

Alte Kommentare

von MUnkvayne 14.05.2008 23:25

gladbacher jungs, gladbacher jungs, wir sind alle gladbacher jungs....:D wird auf jeden fall mal angetestet!

von odb 15.05.2008 07:53

Muss ich auch sagen, sind einfach die sympathischereren Bollos!!

von freddy 15.05.2008 09:11

die band ist ultra sympathisch, keine frage!!

von superG 15.05.2008 21:38

Geile scheibe,Fette typen !

von stic 22.05.2008 13:52

kann mich wirklich nicht begeistern. langweilig und schleppende cd, die keinen drive hat. wer braucht sts bei so vielen richtig arschtritt bands?

von RonZo 26.05.2008 15:28

Die platte ist 0815... Aber live sind STS einfach ne macht!! Freu mich schon auf freitag wenn se im MG die releaseshow schmeißen.

von Bumsgeburt 05.08.2008 23:14

also der vorab song mit video konnte mich nicht so begeistern aber die platte ansich ist wieder 100% sts. was andres will und brauch man da auch nicht! 8points

von die beste textzeile... 26.11.2008 09:25

ist bei dem bonussong: frühstück um 16 uhr, ficken mit 16 hur´n

Autor

Bild Autor

Joe

Autoren Bio

Suche

Social Media