Plattenkritik

Severe Torture - Slaughtered

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.06.2010
Datum Review: 22.06.2010

Severe Torture - Slaughtered

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch SUFFOCATION, GRAVE, IMMOLATION und SINISTER. Was bereits hier als Einschätzung dienen soll, hätte auch zwingend um CANNIBAL CORPSE und MONSTROSITY erweitert werden müssen, denn die Tulpenschredderer von SEVERE TORTURE sind quasi die Cover Referenz der Florida Deather überhaupt. Dabei interpretieren sie nicht deren kopflastigen Alben, sondern versuchen sich vor allem an der Schaffensphase der Chris Barnes Ära, wobei dessen letztes Stelldichein "The Bleeding" sehr oft Anklang im Bandsound von SEVERE TORTURE findet. Denn auch Holland hat einen Faible für knallharten Old School Sound (garniert mit Genre typischen Coverartworks) gespickt mit Blast Parts und Thrash Einschüben. Auf der einen Seite. Dem gegenüber steht ein geschicktes Einbauen von Melodiebögen, weiterhin werden auf dem fünften Album "Slaughtered" immer wieder akustische Sequenzen eingeflochten. Die Metzger frohlocken sogar mit sehr harmonischen Soli, die sich wohltuend vom brutalen Vorgehen absetzen. Das alles distanziert sich vom Kopf ab Metal und zeigt ein Gespür für Vielschichtigkeit inklusive Können. Letzteres tritt dann zutage, wenn SEVERE TORTURE ein Album aus einem Guss präsentieren. Da die Band auch schon immer einen Sinn für Groove Orientierung besaß, wird "Slaughtered" insgesamt durch Dynamik geprägt. Unabhängig vom Mief des CC-Plagiats haben SEVERE TORTURE, die nicht mehr beim englischen Label Earache Records unter Vertrag sind, sondern das neue Machwerk über die französische Plattenfirma Season Of Mist releasen, damit ein solides Old School Brett mit kleinen Schnörkeleien eingetrümmert.

Tracklist:
01. Grave Condition
02. Unholy Misconception
03. Deride Jesus
04. Defective Fornication
05. Slaughtered
06. Feeding On Cadavers
07. Inferior Divinity
08. Incarnation Of Impurity
09. To Relieve The Mortal Flesh Of Pain
10. Swallowing Decay

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media