Plattenkritik

Sex Jams - Trouble, Honey

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.03.2013
Datum Review: 25.03.2013

Sex Jams - Trouble, Honey

 

Man, wie hab ich mich auf die neue SEX JAMS gefreut. „Post Teenage Shine“ war vor drei Jahren ein wahnsinnig starkes Debüt, dass so etwas herrlich frisches und unverbrauchtes hatte, obwohl die Assoziationen an die offensichtlichen noise-rockigen Vorbilder (SONIC YOUTH! hust) nicht langte brauchten um ins Bewusstsein zu dringen. SEX JAMS bestachen eben vor allem dadurch, dass sie Seele hatten. Und wussten, wie man Songs schreibt: Wo jeder Part sitzt und keiner Balast ist, Songs die bei aller Eingängigkeit nicht den Dreck und die Verspieltheit vermissen lassen. Warum ich in der Vergangenheitsform spreche; ist die neue SEX JAMS eben all das nicht?! Nein, auf keinen Fall – und doch ist sie nicht alles davon. Vor allem bezüglich des Stichpunkts Balast und Songwriting, denn so rund wie sein Vorgänger ist „Trouble, Honey“ leider nicht geworden: Nicht jeder Song kommt so ganz auf den Punkt, und manche Songs wie das etwas stupide „Science of Shapes“ will man am liebsten skippen. Dafür – und das muss man der Band wirklich zu gute halten – sind SEX JAMS deutlich gelöster geworden, brechen immer mehr mit Standard-Pop-Songaufbauten, und machen dabei wie im sich schön aufbauenden „Bounding into Distance“ auch oft eine hervorragende Figur. Deswegen, und weil SEX JAMS einfach sehr kreativ Songs schreiben, mit vielen kleinen netten Ideen hier und da wirkt die Band wieder, nur auf ganz neue Art total frisch. Ein zweischneidiges Schwert das mit dem Songwriting diesmal. „Trouble, Honey“, das ist also eine Platte die nicht hundertprozentig ausgereift und perfekt ist, die aber auf jeden Fall ihre Momente hat. Und wenn der Band eines vor allem geblieben ist, dann ist es das gerne gebrauchte Prädikat „Seele“ - doch selten so passend wie bei dieser jungen Band.

Tracklist:

1. Beauty Is a Beast
2. Shark Vs. Apple
3. Twists and Turns
4. Deicer
5. Bounding into Distance
6. We Seek
7. I Call Myself a Rocket
8. September
9. Science of Shapes
10. Just Kids
11. Wild Curse

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media