Plattenkritik

She Said Destroy - This City Speaks In Tongues

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.02.2009
Datum Review: 30.12.2008

She Said Destroy - This City Speaks In Tongues

 

Rosa Schrift auf schwarzem Grund? Halte Abstand, bleib gesund.....gilt hier nicht, denn SHE SAID DESTROY sind eine aufregend andere Band, die es zu entdecken lohnt. Gleich beim Titeltrack und Opener „This City Speaks In Tongues“ holt Sänger Anders tief Luft, um sich gleich von Anfang an in Szene zu setzen. Death Metal Growling trifft auf ein Black Metal Grundgerüst (schließlich kommen SHE SAID DESTROY aus Norwegen/Oslo), das mit progressiven Songstrukturen geschmückt wurde. Ein phänomenales Schlagzeug trümmert sich durch Doublebass und Blastparts gespickte Songs, die aufgrund ihrer Sperrigkeit nicht leicht zu erschließen sind. Für Auflockerung sorgen allerdings ausufernde Melodiebögen, die unter die Haut gehen und die wegen Frickelanfällen auseinanderbrechenden Songs zusammen schweißen. Vielleicht könnten SHE SAID DESTROY als geordnetes, vor Kraft strotzendes Chaos auf technisch hohem Niveau beschrieben werden. Auf jeden Fall braucht das Monster der Extreme einige Rotationen und wird auf Dauer nicht langweilig. Mehr davon!

Tracklist:
1. This City Speaks In Tongues
2. We Will Never Learn
3. An Age Of Leeches
4. Tea And Toast At The Very End Of Time
5. No Zen
6. I Love This Place
7. Consider This A Warning
8. Servitude

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media