Plattenkritik

Shelving - IMIHS

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.04.2009
Datum Review: 12.05.2009

Shelving - IMIHS

 

Wie nennt man eine CD, die nur zwei Songs beinhaltet? EP? Single? Und was ist, wenn diese zwei Songs dann jeweils mehr als 20 Minuten dauern? Wie nennt man es dann? Wir wollen es fortan Platte nennen, wenngleich es quantitativ sicherlich auch ein Album darstellt. Doch das Ganze sollte erst einmal von vorne aufgerollt werden.

Worum geht es hier eigentlich, fragt sich manch einer. Die Antwort lautet: SHELVING und ihr aktuelles Release IMIHS, auf dem den Hörer sphärische Klänge, hypnotische Keyboards, treibende Gitarren und teils doch sehr uneingängige Rhythmen erwarten. Der Begriff Postrock wäre hier sicherlich zu eng gegriffen und würde das Spektrum von SHELVING nur zu einem Bruchteil erfassen. Das Label selber beschreibt die Richtung, die hier eingeschlagen wird, als einen Hybriden aus 70´s Prog Rock, psychedelic Krautrock und experimental Noise - dem ist letztlich nichts hinzuzufügen.

SHELVING spielen mit dem Hörer und der Tatsache, dass ihre Musik zwischen ruhig, fast hypnotisch und dann wieder ausufernd und niederschmetternd oszilliert. Vergebens sucht man in diesem Konstrukt nach gesanglichen Einlagen, irgendetwas, das eine Spur von Menschlichkeit zeigt, doch was man findet sind Soundwände, die einen fast in den Wahnsinn treiben, einen nicht mehr loslassen und dann merkt man, dass man erst einen von zwei Songs durchgestanden hat. Was sich negativ anhört, stellt sich als absolut positiv heraus, denn selten wurde man so perfekt, auf eine solche epische Art und Weise unterhalten. Vergleichbar mit Genregrößen wie MONO, EXPLOSIONS IN THE SKY oder auch GODSPEED YOU BLACK EMPEROR!, begehen SHELVING in den knapp 50 Minuten keinen einzigen Fehler. Der Spannungsbogen wird ins Unermessliche gespannt, wobei der rote Faden, den IMIHS innehat, erst nach mehreren Durchgängen klar ersichtlich wird. In den letzten 26 Minuten entlädt sich eine Woge der Aggressivität, die einen fast bedroht, letztlich aber einfach nur mitreißt und in einem verstörenden Klanggewitter endet.

Schwitzend sitzt man auf der Couch, fragt sich, was gerade passiert und ist und unweigerlich, fast automatisch wandert der Finger auf die Repeat-Taste. SHELVING haben mit IMIHS ein episches und technisch einwandfreies Meisterwerk – der Begriff „Platte“ ist weit nach hinten gerutscht - geschaffen, welchem man gehörig Respekt zollen sollte. Augen zu und durch. Es lohnt sich, alleine wegen des Kopfkinos!

Alte Kommentare

von imho 12.05.2009 11:18

wird jetzt hier alles zum cd-tip ? nervt ganz schön.

von xpridex 12.05.2009 11:20

ja alles!

von gurken hugo 12.05.2009 12:41

ist doch so.. insgesamt sinds zu viele cd tipps!! vor allem in den letzten wochen...

von lemming 12.05.2009 12:44

was dann ja wohl im ermessen der redakteure liegt..

von gurken hugo 12.05.2009 12:57

falsches ermessen! nur weil ne cd "gut" oder "besser als andere" ist, muss es ja nicht gleich cd tip werden. sollte ja imo nur für wirklich herausragende cds sein. hat jetzt mit diesem review nichts zu tun, sollte nur mal allgemein gesagt sein.

von lulu 12.05.2009 13:13

glaub der clement verteilt doch bei jeder cd 9/10 punkten :x

von kaka 12.05.2009 13:32

na zum glück hats der alex geschrieben und nicht der clement, imo.

von tunfisch 12.05.2009 13:55

undankbares pack!

von ronald 12.05.2009 14:03

stimmt schon. über zu schlecht regen sie sich auf, über zu gut auch. ich bin generell für 6 pünktchen dann heult keiner mehr.

von Geschmackspolizist 12.05.2009 14:23

Das gute Sachen zum CD Tip werden geht schon in Ordnung. Schlimmer ist, was die Redakteure hier alles "gut" bewerten...

von ronald 12.05.2009 14:27

wovon redest du? finde die seite eigentl. recht kritisch..

von Heult... 12.05.2009 14:35

...doch! Ich les den Kra und mach mir ein eigenes Bild. Ist doch völlig pupe, ob das CD Tipp ist oder nicht. wen juckts? Ach ja, euch juckts. Habt ihr nix Besseres zu tun?

von Alex 12.05.2009 16:05

So, dann melde ich mich auch mal. Ich finde, dass der CD-Tip völlig gerechtfertigt ist, gerade weil es sich von der Masse, die man sonst so um die Ohren geschmissen bekommt, abhebt. Das alleine wäre natürlich keine Rechtfertigung, aber wenn sich auch nur einer von euch die Mühe macht, sich das Ding, oder auch nur die Extracts bei Myspace anzuhören, wird euch auffallen, dass hier etwas ganz besonderes entstanden ist. Einfach mal über den Tellerrand schauen :) Das ist selbstverständlich nicht als Angriff zu werten.

von Tobe 12.05.2009 17:50

selbstverständlich. wir sind hier ja auf allschools.

von na(d)ja 12.05.2009 20:38

wir wollen mal die kirche im dorf lassen, SO überwältigend ist das album nun auch nicht, da gibts weit aus besseres, ohne die rezension zu werten, mal wie bei jeniferever schon gemacht, meine 50ct zur besseren welt mit bands: NADJA, YEAR OF NO LIGHT, NORTH, TUNTURIA, FUCK BUTTONS, LYMBYC SYSTYM. viel spaß beim anhören!

Autor

Bild Autor

Alex G.

Autoren Bio

rien.

Suche

Social Media