Plattenkritik

Shipwreck - S/T 7 Inch [EP]

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 29.12.2006

Shipwreck - S/T 7 Inch [EP]

 

SHIPWRECK aus Boston sind nun auch auf Deathwish seit geraumer Zeit unterwegs und kurz bevor das Album der Jungs offiziell erscheint, wandert soeben noch eine limitierte 7 Inch der Band bei mir ein, die schon mal einen ersten Eindruck in zukünftige Songs bietet.

Die Musik von SHIPWRECK orientiert sich sehr stark an vermeintliche Vorbilder wie Integrity, Ringworm und Merauder. Hier steckt sehr viel Aggressivität drin und SHIPWRECK hauen eben diese auch raus. Schleppende, brachiale Riffs treffen auf flotte Abgehparts, die einen förmlich dazu auffordern den Konzertraum in Schutt und Asche zu legen. Gepaart mit den bösen Vocals kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Die drei Songs dieser 7 Inch zeigen schon mal vorab das Potential das der Band innewohnt. Gute Produktion, die aber durchaus druckvoller hätte sein können und abwechselungsreiche Songs machen SHIPWRECK wirklich zu einem Tipp für Freunde von oben genannten Bands. Vor allem die niederwalzenden Moshparts haben es in sich und lassen einen weiter auf das erste Full-Length der Band warten. Nicht unerwähnt sollte sicherlich der Song (re)Heated bleiben, der hier erleben ein nettes Feature in Form des Have Heart Sängers Patrick Flinn, der unter anderem dafür sorgt das diese Song das Highlight dieser kurzweiligen 7 Inch wird. Wer SHIPWRECK noch nicht kennt sollte auf jeden Fall mal ein Ohr wagen, die Jungs empfehlen sich durchaus für größeres.

Tracklist:

1. Squall
2. Mirage
3. (re)Heated

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media