Plattenkritik

Shoyu Squad - From Bad To Worse And 9 To 5

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.09.2010
Datum Review: 22.02.2011

Shoyu Squad - From Bad To Worse And 9 To 5

 

Wenn Plattenreviews aus einem einzelnen Wort bestehen würden, es würde mir nicht schwer fallen das richtige zu finden: Angepisst.

Angepisst geben SHOYU SQUAD auf ihrer ersten LP Vollgas. "From Bad To Worse And 9 To 5" ist auf Rising Riot Records erschinen und haut in bester Hardcore/Punk-Manier a la BOMBENALARM oder HAMMERHEAD mit bitteren Texten und wütendem Gekeife nur so um sich. Jeder einzelne Song geht geradeaus und hinterlässt auf seinem Weg ein Schlachtfeld, macht aber keinen Gefangenen. Warmer Gitarrensound ist hier nicht erwünscht, fast schon unterkühlt beisst man sich vorwärts, wird von einem Basslastigen Gesamtsound unterstützt, greift auf dem Weg ein paar Crust-Einflüsse auf und bildet so ein stimmiges Gesamtwerk. Vom grauen Alltag zerfressen lassen SHOYU SQUAD dich spüren, das sie keine gute Laune haben und garantiert auch keine Verbreiten wollen.

"From Bad To Worse And 9 To 5" ist nicht nur eine schön gestaltete LP, welche mit einem guten Namen auftrumpfen kann, sondern ein durchaus gelungerner Erstling der Bielefelder Band SHOYU SQUAD. Wütender kann Hardcore nur klingen, wenn er direkt vor dir steht und dir vors Schienenbein tritt. Nach dem Album kaufst du dir sicherheitshalber schon einmal Schienbeinschoner.


Tracklist:
01. Intro
02. Buried Alive
03. No Tomorrow
04. Suffocate
05. Grey
06. Deception
07. The Baiting Mob
08. Not The End Of Of Our Tragedy
09. Funktionstüchtig Deutsch
10. Nightmare

Autor

Bild Autor

Torsten H.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media