Plattenkritik

Sights And Sounds - Monolith

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.07.2009
Datum Review: 30.06.2009

Sights And Sounds - Monolith

 

Wenn sich eine neue Band formiert, in deren Reihen Mitglieder von COMEBACK KID, SICK CITY sowie FIGURE FOUR ihr Unwesen treiben, dann ist einem zunächst einmal ein Mindestmaß an Aufmerksamkeit gewiss. Dass eine derartige "All-Star-Band" sich nicht zwangsläufig nach einem souveränen Querschnitt aus der musikalischen Vergangenheit anhört, empfindet manch einer als befremdlich. Der unbeschwerte, kreative Clash erfahrener Musiker resultiert jedoch auch regelmäßig in völlig neuen Ansätzen und SIGHTS & SOUNDS sind genau hier angesiedelt.

"Monolith", der Longplayereinstand der Kanadier, bettet diverse Einflüsse aus Hardcore, (Pop)Punk oder auch Mid90ies Emo in ein wattiges, teils progressives "Post" Format. Sphärisch und atmosphärisch, jedoch zu jedem Zeitpunkt angenehm zugänglich und dennoch langlebig zeichnet das Album eingängige Soundlandschaften vor dem inneren Auge der Zuhörerschaft. Häufig akustisch ausstaffiert und um orchestrale Untermalung ergänzt, stellt Andrew Neufeld sein vokales Talent unter Beweis und pendelt zwischen emotionaler Melodie und authentischer Intensität. Die Atmosphäre früher JIMMY EAT WORLD trifft auf die abgespeckte Progressivität von BIFFY CLYRO und wird doch regelmäßig von eruptiven Härtewallungen erschüttert. "Monolith" ist ein Album, welches man in dieser Form nicht erwartet hätte, gerade da die auch hier großteils enthaltenen Tracks der selbstbetitelten EP noch ein wenig gradliniger ausfielen. So darf man gespannt der geplanten Tour und der wohlmöglichen Intensität einer Liveerfahrung entgegenblicken.

Tracks:
1 Sorrows
2 Shudder, St. Kilda
3 Storm & The Sun
4 The Clutter
5 Neighbours
6 The Furthest Truth
7 Pedal Against The Wind
8 Night Train
9 Reconcile
10 Borderlines
11 Subtle, Severe
12 Sorrows II
13 Pillars



Alte Kommentare

von axt 30.06.2009 09:16

klingt wie linkin park

von inked 30.06.2009 09:20

sehr geil!

von Alex / allschools 30.06.2009 10:05

Das was axt da sagt, hab ich anfangs auch gedacht, ein paar Ähnlichkeiten lassen sich nicht abstreiten. Aber alles in allem ist das hier ziemlich gut!

von Stefan 30.06.2009 10:18

Sau gutes Album! Hätt ich so nicht erwartet. Es gibt einiges zu entdecken!

von axt @n Alex 30.06.2009 10:40

punkt

von loki 30.06.2009 10:55

also linkin park höre ich echt nicht raus... jew schon.

von Christopher 30.06.2009 11:20

auf der ersten EP war es noch nicht so krass, aber jetzt klingts stimmlich doch sehr arg nach Linkin Park... das machst n bisschen schwerer sich reinzuhören, aber eigentlich hätte dass die CD sicher mal verdient

von pardon 30.06.2009 11:23

für die Rechtschreib- und Tippfehler...

von dante 30.06.2009 11:24

also ich mag linkin park nicht, das album ist super. ergo ich höre keinerlei ähnlichkeit!

von Daharka 30.06.2009 13:07

klingt für mich eher wie ne mischung aus jew und comebackkid und das alles etwas proggressiv angehaucht! Überraschend stark...

von Christopher 30.06.2009 13:15

jew? meint ihr nicht mew? :)

von Ollo 30.06.2009 13:45

hä.

von Christopher 30.06.2009 14:31

ich kenn jew zumindest nicht, und mew geben sie immerhin als eines ihrer Einflüsse an, deswegen dachte ich das wärn Tippfehler. Naja dann klärt mich halt auf wer die sind, hab nichts über eine Band namens "Jew" gefunden :/

von Christopher 30.06.2009 14:32

oah ich doofen . jimmy eat world...tschuldige..;)

von Alex 30.06.2009 14:49

Und ich dachte, du seist bei den Pokemons angekommen haha

von Ollo 30.06.2009 15:09

ditto :) weiß auch nich ob sich eine band wirklich jude nennen würde, einfach so ^^

von Christopher 30.06.2009 15:36

hm koa hab auch nur irgendwelchen braunen rotz bei der last.fm suche gefunden haha. übrigens hab ich jetzt nochmal reingehört und finde die Ähnlichkeiten zu Chester Bennington auch nicht mehr so arg. Auf jedenfall ein interessantes Album.

von The Grotesque 30.06.2009 15:38

@alle quatscher: sucht euch einen job!

von Christopher 30.06.2009 15:43

war halt nur ein bisschen überrascht weil ich vorher echt mehr als n Jahr versucht habe EP mal probehören zu können, weil Reconcile richtig gut war. Jetzt kam plötzlich das Album und es war schon ein bisschen anders, hätte es nicht so wuchtig erwartet, mehr in die Hot Water Music Richtung. Die vielen Linkin Park Kommentare im Netz habens dann auch ein bisschen versaut ;P. Doch wenn man das mal beseite lässt bekommt man was viel ungewöhnlicheres und interessantes...so nach den ersten Hördurchgängen 7-8/10 So, jetzt bin ich still :)

von Ollo 30.06.2009 16:44

red ruhig weiter, der groteske findet immer was zu meckern. ich glaub er genießt die möglichkeit im internet ohne konsequenzen unsympathisch und unbeliebt sein zu können. ^^

von Frank 30.06.2009 17:28

Für mich die Überraschung des Jahres und ein Anwärter für die Spitze neben der neuen Solstafir.

von fu 30.06.2009 20:21

solide platte. 6/10

von kai 30.06.2009 21:24

@axt Linking Park??????? das sehe ich beinahe als persönliche Beleidigung! Dieses Album ist soooo gut....

von axt @n kai 30.06.2009 21:30

persönlich? in welcher von den beiden bands spielst du?

von alex 01.07.2009 09:29

habe die ep und die ist schon gut gewesen. aber dass das album so stark wird hätt ich nie erwartet! willkommene abwechselung nach diversen hardcore-einheitsbrei-platten!

von raistlin 01.07.2009 10:04

vor allem ist es nicht wirklich hardcore, besitzt nur an einigen stellen seine energien.

von hossa 01.07.2009 11:42

also beim ersten anhören erinnerts schon sehr stark an die neuen linkin park songs...wenn man die songs zuende hört garnicht mehr...aber beim kurzen anchecken könnte mans fast verwechseln...

von der gesang.... 01.07.2009 14:27

...kommt dem LP Chester auf jeden fall nahe. Dennoch ungleich besser, als das LP tralalala Geseiche! Sehr gutes Album !!!

von nils 02.07.2009 01:12

super platte! ep war auch schon groß!

von Unglaublich... 14.07.2009 09:13

...die Scheibe wächst und wächst, je häufiger man sie hört. Von "interessantes Teil" nach den ersten 3-4 Durchläufen, ist die CD (für mich) jetzt schon eines der Highlights dieses Jahres und auf Dauerrotation Zuhause, im Auto und zwischendurch so oft es geht. Wer nicht ausschliesslich auf Songs im 3Min Schema besteht und keine Angst vor grossen Melodien und epischen Soundlandschaften hat, muss hier echt mal n Ohr riskieren. Da hat sich Redfield wirklich mal ein dickes Pferd in den Stall geholt! Für mich ganz locker 10/10 Jetzt heisst's warten auf Deutschland Dates in hoffentlich naher Zukunft!

von jona 24.07.2009 09:26

ab oktober in d auf tour: http://www.myspace.com/sightsandsounds

von stingingrain 06.12.2009 13:06

grad wieder gehört - sowas von gut die platte! live für mich die show des jahres, freu mich drauf wenn sie wieder kommen.

von Mark 06.12.2009 22:51

ich hab sie in dortmund gesehen und war schwer enttäuscht

von Endlich Sommer.... 01.07.2010 08:51

....und Monolith ist der perfekte Soundtrack dazu ! Für mich ist dieses Album ein absoluter Meilenstein ohne Ausfälle und konkurrenzlos in seiner Emotionalität und Tiefe. Kack ich echt ab dran.....

von pete 28.11.2011 21:27

was für ein geniales album! und im januar & februar 2012 wieder in D auf tour! 25.02. braunschweig :)

von äh. 29.11.2011 11:34

quelle? zwecks andrer örtlichkeiten? damals im alten magnet gesehen - richtig schön!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media