Plattenkritik

Silbermond - Verschwende deine Zeit DVD

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 05.05.2005

Silbermond - Verschwende deine Zeit DVD

 

Wofür SLAYER mehrere Jahre, oder besser Jahrzehnte brauchten, schafften SILBERMOND schon nach Monaten! Was ich meine? Die Komplett-Verfilmung eines Albums. Bei SLAYER war es das grandiose „Reign in Blood“ und bei SILBERMOND kann es nun mal nur „Verschwende Deine Zeit“ sein. Und zwischen SILBERMOND und SLAYER gibt es auch nur einen weiteren Unterschied: SILBERMOND spielen beim diesjährigen Kirchtag in Köln und diesen wichtigen Schritt werden SLAYER wohl niemals erzielen.

SILBERMOND sind mittlerweile ja schon ein Pop-Phänomen in Deutschland. Auf einmal sind Boygroups out und Gitarrenmusik in. Plötzlich gibt es in so ziemlich jedem Song den Rockeinfluss einer E-Gitarre. Und ein Act wie SILBERMOND baut in kürzester Zeit eine große Fan-Gemeinde auf, die lauthals ihre Songs bei den Auftritten mitsingen. Dieser Traum bleibt von vielen Schüler-/Nachwuchsbands eben nur geträumt. Und das SILBERMOND diesen leben zeigt diese Doppel-DVD.

Auf der ersten DVD ist der Live-Mitschnitt des Auftritts in der Berliner Columbiahalle vom 1.Februar 2005 zu finden. Der wohl wichtigste Teil dieser Veröffentlichung besticht durch gute Ton- und Bild-Qualität und von einer vorbildlichen Publikumsreaktion. Alle singen mit, alle freuen sich und alle machen die von der Band ausgehenden Blödeleien mit. So darf sich bei Lied Nummer 7 das Publikum einen Song wünschen, der nicht von SILBERMOND geschrieben ist. „Hey, die schreiben Ihre Songs selbst?“ mag der ein oder andere sich fragen, ja das tun sie. Doch zurück zum „Wunschlied“, denn da sucht sich das Publikum „Unrockbar“ von den Ärzten aus (So hat auch der gute Farin Urlaub seinen Platz auf dieser DVD). Auch bei dem Song machen SILBERMOND ihre Sache gar nicht schlecht, so wie bei dem gesamten Konzert auch. Ihre Instrumente haben sie schon im Griff, das muss man ihnen lassen. Insgesamt bekommt man den Eindruck SILBERMOND rocken viel mehr als das sie Balladen-ähnliche Songs schreiben.

Auf der 2. DVD befindet sich das sogenannte „Bonusmaterial“. Mit dabei der Videococktail mit allen Videos und vereinzelten Making-Of´s, die Verhöre mit den Bandmitgliedern, die dabei 8 Minuten lang ausgequetscht werden, ein 14 minütiges Tourspezial voller Backstage-Aufnahmen und sonstigen Aufnahmen, die die dafür mitgebrachte Tour-Kamera aufgeschnappt hat und zu guter Letzt zwei Fanstories. Die Verhöre sind dabei wirklich als Verhör zu verstehen. Da sitzt ein Mann hinter einer Tischlampe, die stilecht den Bandmitgliedern nacheinander ins Gesicht leuchtet. Dazu gibt es Bilder von Fingerabdrücken und Handschellen. Dann erzählt Sängerin Stefanie Kloß wie sie zur Musik kam und wie Schlagzeuger Andreas sein erstes Drumset von seiner Großmutter bekommen hat. Bei den Fanstories gibt es sogar zwei Heiratsanträge...

Der 3. Teil dieses Packages ist die Audio-CD zum Auftritt, den es auf DVD #1 zu sehen gibt. Ein nettes Feature, denn so gibt es quasi noch ne Live-CD für lau dazu. Jedoch ist die CD um 5 Songs kürzer, kommt aber trotzdem auf 14 Songs. Für Fans wird diese DVD sicher einen Platz im Regal finden, da es neben den Songs vom Album noch 5 neue Songs gibt. Außerdem ist das Paket ja schon sehr üppig. Und selbst wenn das ganze Gequatsche zwischen den Songs und auch in den Songs mich als Nicht-Fan ziemlich genervt hat, dürfte diese DVD ähnlich viele Anhänger wie das Album finden. Mein Fall ist es warhlich nicht, aber wer Freude an der Band hat wird hier wohl nicht drumrum kommen.

Alte Kommentare

von cdd 29.06.2006 18:45

\"Verschwende deine Zeit\" habe ich gemacht.

Autor

Bild Autor

Christian

Autoren Bio

Suche

Social Media