Plattenkritik

Sing It Loud - Everything Collide

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 11.05.2010
Datum Review: 18.04.2010

Sing It Loud - Everything Collide

 

Schon gewusst? Zach Efron hat eine total harte und angesagte Punkband gegründet und gleichzeitig den Soundtrack für „Disneys Camp Rock 2“ geschrieben, aufgenommen und veröffentlicht. Der Soundtrack beginnt dabei so kalkuliert wie auch wortwörtlich, denn der Opener „Sugar Sweet“ ist nichts weiter als zuckersüßer Pop-Rock-„Punk“ und spielt sich durch die angesagte Dekade der High-School Mucke. Dabei geht, dem Zeitgeist entsprechend, der Rotzlöffel-Humor von Kapellen wie BLINK 182 leider total flöten, dafür setzt Efron aber gekonnt auf „Heart“ und „You“, die zwei Schlüsselwörter auf dieser Platte, die man in jedem Song mindestens einmal hört. Aber jetzt mal ohne Quatsch: Alles an den Zeilen hier stimmt faktisch, außer, dass Teenie-Idol Efron hier die Finger im Spiel hat. In Wirklichkeit sind SING IT LOUD fünf Typen, die seltsamerweise via Epitaph dieses Stück Belanglosigkeit veröffentlichen aber selbstverständlich den Quasi-Soundtrack für das „High School Musical“ und somit auch die weiblichen Teenie-Träume vollends ausschöpfen. Glatt und beliebig, somit nett und überflüssig.

Tracklisting:
01. Sugar Sweet 2:58
02. Thunderstorms 3:47
03. Here With You 3:04
04. Only One 3:22
05. Addicted To When You're Gone 3:12
06. Shadows 3:21
07. Believe In Me 4:06
08. Light It Up 3:11
09. Let It Go 4:04
10. I Can't 2:44
11. Wonder Why 3:26

Alte Kommentare

von Raphael 18.04.2010 09:19

Comments für Nicht-registrierte User sind jetzt hier gesperrt. Die Beleidigungen gehen zu weit und nerven höllisch!

von Arndt 10.05.2010 16:05

epitaph wird scheinbar auch immer "egaler"

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media