Plattenkritik

Slayer - Reign In Blood

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 26.03.1986
Datum Review: 29.08.2007

Slayer - Reign In Blood

 

Man kann zu Slayer stehen wie man will, man kann sie lieben oder hassen. Aber Eines muss man ihnen zugestehen: Sie haben vom Anfang ihrer Karriere bis heute ihr Ding durchgezogen, haben sich nicht verbogen, sind ihren Prinzipien treu geblieben und haben den Metal der letzten 25 Jahre entscheidend mitgeprägt. Auch ich bin einer von denen, die über Slayer zur härteren Gangart innerhalb des Metals gekommen sind. Durch welches Album? Natürlich durch „Reign In Blood“.

Was soll ich zu diesem Monster sagen. Auf der Scheibe sind 10 Tracks, die eine halbe Stunde allesamt Lehrstunden des Thrash Metals sind. Diese Veröffentlichung hat das Genre Thrash Metal maßgeblich geprägt. Hervorheben möchte ich dennoch „Angel Of Death“ mit dem wohl heftigsten Mittelteil eines Thrash Songs und natürlich „Raining Blood“, ein Biest, das einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Ich bin der Meinung, dass auf keiner anderen Slayer Scheibe die Stimme von Tom Araya so genial und fies, die Soli von Jeff Hannemann und Kerry King so dermaßen krank und der Double Bass von Dave Lombardo so tight war. Auch die Produktion durch Rick Rubin ist ihrer Zeit weit voraus und auch heute noch druckvoll und transparent. Erwähnen muss ich allerdings auch Slayers blauäugigen Umgang mit hochsensiblen Themen (Nationalsozialismus, 11. September, Religionen). Teilweise hat mir das Vorgehen und die oberflächlichen Statements der Band weh getan und den Genuss ihrer Musik verdorben. Allerdings ist die Musik über jeden Zweifel erhaben, aber ob das reicht, um eine Band zu mögen, solle bitte jeder selbst entscheiden...

Anspieltipps: Angel Of Death, Raining Blood

Tracklist:

1. Angel of Death
2. Piece By Piece
3. Necrophobic
4. Altar Of Sacrifice
5. Jesus Saves
6. Criminally Insane
7. Reborn
8. Epidemic
9. Postmortem
10. Raining Blood

Alte Kommentare

von Zutor 29.08.2007 14:30

seit 20 Jahren in sachen härte unerreicht und das wird sie auch die nächsten 20 Jahre bleiben. meisterwerk ist ein zu kleines wort hierfür. 666 skulls!

von vnv 29.08.2007 15:36

in meinen augen (ohren) 10 punkte. "all killers no fillers" sozusagen. prädikat zeitlos.

von seit wann... 29.08.2007 17:37

vergibt eigentlich ein mitarbeiter skulls für eine scheibe, die er nicht reviewt hat? oder muss sich dario wichtig tun? wahrscheinlich schon, oder alle allschools mitarbeiter setzen ihre wertung auch noch dazu;-)

von fu 29.08.2007 17:51

gabs schon oft ...

von tobe 29.08.2007 18:03

wieso wichtigtun, kann doch jeder zeigen wie er di9e betreffende scheibe findet, oder etwqa nicht ? von mir gibts 9/10 ;-)

von Bumsgeburt 29.08.2007 19:19

von mir auch. geile scheibe!

von ratatoeskr 29.08.2007 20:33

all hail the mighty Slayer Grossartige Scheibe. Braucht man wohl nichts mehr zu sagen. Das Teil hat eh jeder Fan härterer Musik im Schrank stehen.

von Michael | Allschools (sysadmin) 29.08.2007 23:25

Reign In Blood ist definitiv in den oberen Regionen meiner all time top 10. Was für eine Scheibe.

von Shit 30.08.2007 08:12

Langsam ätzt es echt an, dass sich ein paar Leute immer wieder über Dario aufregen. Ist doch scheißegal, ob er die Scheibe reviewt hat oder nicht. Er arbeitet für allschool, schreibt (häufig) gute Reviews, somit kann er doch hier mitvoten. Im übrigen stimme ich zu, dass die Scheibe wirklich den Metal und den Metalcore geprägt hat, dennoch fand und finde ich Slayer überbewertet.

von napu 30.08.2007 11:07

"Teilweise hat mir das Vorgehen und die oberflächlichen Statements der Band weh getan und den Genuss ihrer Musik verdorben.".... haha, nun fang ma nicht an zu heulen. von so einer band political correctness zu erwarten ist echt albern... singen von allen nur erdenklichen formen von gewaltverbrechen, aber "oh, was da über 9/11 gesagt wird, das ist etwas unsensibel"... :-)

von fu 30.08.2007 14:28

man sollte sich eher aufregen das so ein alter käse bewertet wird, einen klassiker im nachinein gut zu bewerten ist keine kunst

von Shit 30.08.2007 14:47

Ein Klassiker ist man nicht von Beginn an, sondern wird man erst mit der Zeit.

von Michael | Allschools (sysadmin) 31.08.2007 23:58

Jungs und Mädels jetzt kriegt euch mal wieder ein. Hier kann halt jeder schreiber sein rating abgeben, auch wenn er das review nicht verfasst hat... so what? Wenn wir alle sonst keine Probleme haben, gehts uns doch ziemlich gut ;-)

von Otze 01.09.2007 16:19

11 von 10 möglichen Punkten!

von The Endy 05.09.2007 13:28

@OTZE: WOOOORD !!!! Eine der Top Ten Metal Alben ever !

von 3/10 20.08.2012 16:32

is mir echt zu heavy, junge

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media