Plattenkritik

Slimboy - Anthems

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 30.06.2006
Datum Review: 16.05.2006

Slimboy - Anthems

 

Schönen melodischen Skatepunk gibts hier auf die Ohren, und zwar von einer schweizerischen Band namens SLIMBOY. Auf den Bandnamen bin ich schon öfter mal gestossen, aber dieses Album ist die erste Hörprobe der Band, die ich mir zu Gemüte führen darf. Der Titel des Albums "Anthems" spricht Bände: Hier werden catchy Singalongs en masse geboten.

Genau das richtige für den kommenden Sommer. Verzerrte Gitarren, mehrstimmiger Gesang und schnörkellose Hooklines - das sind wohl die Markenzeichen von SLIMBOY. Produziert wurde dieses Werk von Clemens Matznick, der auch schon für die Donots und die Guano Apes seine Finger an den Reglern hatte - und das merkt man auch. Produktionstechnisch ist "Anthems" wirklich gut gelungen, nur bei einigen Songs hätten sie sich ruhig nochmal hinsetzen können und ein wenig eigenständiger und innovativer arbeiten können. Das ein oder andere Riff kennt man doch schon, und obwohl die meisten Gesangslinien schon extrem eingängig sind, hab ich mir desöfteren gedacht: "Das kenn ich doch irgendwo her": Zugegeben ist diese Platte ein ordentliches Release, aber mehr als "ok" eben auch nicht. Schön trotzdem, dass man nochmal eine Band sich von keinerlei Trends beeinflussen lässt, und konsequent ihr eigenes Ding durchzieht (auch wenn der Melody-/Skatepunk-Boom schon einige Jahre her ist!).

Tracks:
1. Anthem
2. Being me
3. 1995
4. Crash
5. Seaside
6. Photographs
7. Hard to find
8. She s not ok
9. Girls and boys
10. Words
11. Kerosene

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media