Plattenkritik

Small Arms Dealer - A Single Unifying Theory

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 11.01.2006

Small Arms Dealer - A Single Unifying Theory

 

Sämtliche Dealer waren mir schon immer sympathisch und auch der Small Arms Dealer hat guten guten Stoff. Vor ein zwei jahren wäre eine Veröffentlichung dieser Art undenkbar auf Deep Elm gewesen, doch mittlerweile gehört ranziger melodischer Punkrock wie der hier zum guten und fast schon charakteristischen Ton. Ich würde mal sagen dass spätestens nach dem Latterman Album die Dämme gebrochen sind und dieser typische Sound, der eher mit dem Finger nach Gainesville zeigt auch auf Deep Elm etabliert ist.

„A Single Unifying Theory“ ist ein stattliches Release des neuesten Deep Elm Signings. Man nehme eine Priese Gunmoll, eine bisschen beatbetontere Leatherface und man hat eine ungefähre Ahnung von dem was sich hier abspielt. Sicher mal wieder alles andere als revolutionär aber doch voller Highlights. Tolles eingängiges und engagiertes Songwriting, ein versoffener und verzweifelter Sänger, der seine abwechselnd zweifelnden und euphorischen Lyrics brüllt, paart sich mit Landminen Drumming und tollem Riffing. Ein Arschtritt, der hängen bleibt. Nicht ganz so geil wie die neue Slowride, aber ein ebenbürtiger Gegner im Haifischbecken.

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media