Plattenkritik

Smile And Burn - Flight Attempt Of The Kiwi

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.10.2010
Datum Review: 10.03.2011

Smile And Burn - Flight Attempt Of The Kiwi

 

Bereits im Oktober letzten Jahres veröffentlichten SMILE AND BURN ihre erste Full Length via Fond Of Life Records. „Flight Attempt Of The Kiwi“ heisst das Ganze und auf dem präsentieren die Berliner Punkrock, wie er Ende der 90er bis Mitte der 2000er von Bands wie HOT WATER MUSIK, flotteren SMALL BROWN BIKE und THE DRAFT perfektioniert und zum Schluss von unzähligen Bands ausgereizt wurde.

Was soviel heißt wie angezerrte Gitarren, eingängige Songstrukturen, das Ganze mal schnell, mal Mid-Tempo, einige Sing-A-Longs, jede Menge „O-OOHHS“ plus einem Sänger, der im Besitz einer sehr prägnanten und rauchigen Stimme ist.
Das alles ist gut produziert, schön verpackt und macht live sicherlich jede Menge Bock.

Eines kann man nicht verleugnen, SMILE AND BURN gehen hier auf ihrem ersten Album sehr ambitioniert zur Sache und schaffen es, elf Songs lang dieses gewisse Etwas an Punkrock durch die Boxen zu transportieren.
Unterm Strich fehlen hier aber noch die großen Hits, um komplett zu überzeugen, jedoch bin ich mir sicher, dass man in Zukunft noch was von den Jungs hören wird.

Tracklist:
01. Dear Shepherd
02. We’re Still Not Getting Anywhere
03. Second To None
04. Tootles Has Returned To London
05. I’ll Burn The Rabbit Hole
06. Point Blank
07. 50 Frags Win The Match
08. Silly Hats Only
09. Self-Defeating 101
10. Stainless Steve...
11. ...And The Rusty TromboneRecord Info

Alte Kommentare

von Scully 11.03.2011 08:08

Das glaube ich nicht, Mulder!

von Cancer Man 17.03.2011 08:42

und ich sag noch, gib dem mulder keine cds zum bemustern, dann kommt sowas raus! ich glaub wir bekommen ärger :) so nen mist auch! such weiter nach ausserirdischen kannst du glaub ich besser!

Autor

Bild Autor

Mulder

Autoren Bio

-

Suche

Social Media