Plattenkritik

Soil - True Self

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 24.03.2006

Soil - True Self

 

SOIL melden sich gewohnt testosterongeladen mit einem neuen Longplayer zurück. Geboten wird wieder Alternative- / Modern Metal im Stil von GODSMACK und DISTURBED. Auch die Liste der Bands für die SOIL schon den Anheizer gemacht haben eignet sich gut zur Beschreibung des Bandsounds: OZZY, MUDVAYNE, STATIC-X, SEVENDUST usw.

„True Self“ ist schon der insgesamt sechste Output seit 1998. Nicht schlecht, wenn man bedenkt das die Band schon mehrere Labelwechsel und 2004 einen bekanntlich immer schwierigen Sängerwechsel hinter sich hat. A.J. Cavalier heißt der Neue, der sich gut in den Sound aus meterhohen, tiefergestimmten Gitarrenwänden einfügt. Ihm liegt das Shouten der Refrains genauso gut wie der oftmals melodischere Gesang der Strophen.

Los geht’s kraftvoll mit SEPULTURA-Gitarre und Tribal-Schlagzeug in „Fight For Life“. „The Last Chance“ wird getragen von einem Heavy Metal-Riff. Die Pathos-Keule wird musikalisch und textlich in „LET Go“ rausgeholt. „Forever Dead“ kann mit Angstglocke Burton C. Bell punkten. Gitarren-Obertöne wie in „Jaded“ dürfen in diesem Kontext natürlich auch nicht fehlen.
Die restlichen Songs ähneln sich leider ziemlich, was bei erstklassigem Songwriting kein Beinbruch wäre, aber auch das ist nicht der Fall. „True Self“ ist kein schlechtes Album, aber auch kein richtig Gutes. Und mit befriedigenden Leistungen auf allen Positionen ist noch keiner Meister geworden.

Wer SOIL live erleben möchte: SOIL supporten STAIND auf ihrer Deutschland-Tour Ende März.




VÖ: 24.03.2003


Tracklist:
01. Fight For Life
02. Give It Up
03. Pick Me Up
04. The Last Chance
05. True Self
06. Hear Me
07. Forever Dead
08. Let Go
09. Until It’s Over
10. Jaded
11. Threw It Away
12. One Last Song

Floris

Alte Kommentare

von frg 25.03.2006 14:01

da merkt man wieder, dass hier jemand keine ahnung hat!

von ich denke schon, 25.03.2006 15:13

dass das review eine konstruktive kritik ist. hier wird nix runtergemacht. aber bei dir muss wohl jeder den selben geschmack haben.

von frg 25.03.2006 15:48

das hab ich nicht gesagt! ich bin ausserdem nen allrounder... ich höre alles von poppunk, ska bishin zum blackmetal... und dieses album finde ich persönlich, hat mehr als 5/10 verdient! soil haben sich weiterentwickelt!

von Moritz 27.03.2006 10:49

naja frg, toll und neu isses echt nich, das album. solide, fertig aus. wobei die produktion wieder der hammer ist, meiner meinung nach die referenz des genres

Autor

Bild Autor

Floris

Autoren Bio

Suche

Social Media