Plattenkritik

Some - So Glad This Hush Is Over (EP)

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 06.02.2007

Some - So Glad This Hush Is Over (EP)

 

Vier Stücke…das war in meiner Jugendzeit noch eine Maxi CD. Das nennt sich dann heute schon eine EP. Um die Titelnamen ausfindig zu machen, muss ich auf die HP der Band, die aussieht, als ob im Hintergrund ein Kleinkind mit Wachsmalern rumgeschmiert hätte. Hm, nett. Die Musik ist ein chaotisches Wirrwarr aus Rock ´n´ Roll, Punk, NoiseCore und Alternative. Schreigesang, in die Richtung SNAPCASE, also nicht wirklich geschrieen. Harmonisch und dennoch absolut destruktiv. Interessant und trotzdem nervend. Vier Songs zu bewerten ist auch nicht so leicht, da dies nur ein kleines Bild ist, das man von den Künstlern bekommt und man als Rezensent ganze Alben verreißen muss, wenn es den Hörtest nicht besteht. Also muss ich auf Grund der wenigen Songs Abstriche bei SOME machen.

Energiegeladen sind die Fünfe aus Göttingen definitiv und es ist schade, dass ich nicht mehr zu hören bekomme und auch live würde ich mich gerne einmal von der Band überzeugen. Mein Lieblingstrack ist ‚Procastination’, der einen sofort anspringt. Bei ‚Chewing Glass’ erinnert mich der Gesang und der Aufbau des Songs an GLASSJAW.

Hm, da gab es eine Band in unserer Stadt gab, die auch SOME hieß und eine Schülerband eines Gymnasiums war und Songs von WEEZER gecovert haben. Ob die das heute sind?

Tracklist
1. !ya!
2. common sense
3. procastination
4. chewing glass

Autor

Bild Autor

Linc

Autoren Bio

Singer-Songwriter bei "Linc Van Johnson & The Dusters" (Folk´n´Roll) Singer @ Supercharger (DK) Part of the ALLSCHOOLS family since 2006.

Suche

Social Media