Plattenkritik

Speedbuggy USA - red eyed and rowdy

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Speedbuggy USA - red eyed and rowdy

 

Um Gottes Willen ! Sattelt eure Pferde und schnappt euch euer Lasso, denn hier kommen die Redneck-Rocker von Speedbuggy USA, die uns mit einem Livekonzert aus deutschen Landen die Sporen geben. Und bei Songs mit Namen wie „Truck Driving Man“ oder „Nevada“ wird schnell klar, dass ich sicher nicht der richtige bin um diese Platte zu besprechen. Bevor ich jetzt anfange mein Inneres nach Außen zu kehren, verkneife ich mir Bösartigkeiten, und gestehe, dass ich hiermit ebenso viel anfangen kann wie Blinde mit Büchern. Mir bietet sich ein grausiger Mix aus Country und Westernmusik, die mich unweigerlich an einsame Farmen irgendwo im Niemansland der Staaten erinnert, auf denen heutzutage immer noch Inzucht betrieben wird. Ein einziger Graus !

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media