Plattenkritik

Spiral Dogma - Bacteria Stigma

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.07.2010
Datum Review: 12.07.2010

Spiral Dogma - Bacteria Stigma

 

Die Franzmänner von SpiralDogma stimmen mit ihrem ersten Output „Bacteria Stigma“ zwar keine neuen Töne an, doch haben sie es drauf die verschiedensten Musikstile mit einander zu verbinden. Sie klingen mal nach Dark-Rock, mal eher Alternative, dann doch wieder Heavy-Metal, doch immer mit einer elektronischen Untermalung, was zusammen dann im Prog-Rock mündet. Zeitweise stellt man zudem Vergleiche an mit Bands wie TOOL, MUSE oder sogar COHEED AND CAMBRIA, dessen Einfluss in so manchen Passagen deutlich hörbar ist.
Besonders prägend für ihre Musik ist vor allem die Stimme von Sänger 2TH, welche ein breites Spektrum von recht melancholischen Klängen bis zu energiegeladenen Ausbrüchen abdeckt. Dabei weiß er besonders durch seine Ausbrüche zu überzeugen, wie zum Beispiel im Song „Blue Cult“, in dem ein ständiger Wechsel von ruhigeren Passagen mit extremen Ausbrüchen vorherrscht. Dagegen wirken die ruhigeren Parts, wie im Track „Virus In Fiction“, manchmal schon eher etwas nervig, da Töne einfach zu hoch und zu lang gezogen werden. Instrumental ist durch die Vermischung der verschiedenen Stile für ausreichend Abwechslung gesorgt und durch das gute Zusammenspiel können SpiralDogma in diesem Bereich durchaus überzeugen. Einzig die Elektrospielereien treffen bei mir auf Widerstand, aber das mag daran liegen, dass ich kein Freund dieses Elements bin. Sie passen sich jedoch harmonisch an den Sound der Band an und werden dadurch bestimmt ihre Liebhaber finden.
SpiralDogma liefern also mit ihrer ersten EP „Bacteria Stigma“ einen recht ordentlichen Output, der durchaus hörbar ist. Doch für ihr erstes full-length Album sollten sie dem Hörer etwas mehr bieten und vielleicht wenigstens im stimmlichen ein wenig von ihrer Vielfalt wegnehmen.


Tracklist:
01. Eradicalizm
02. Cradle Of Misery
03. Blue Cult
04. Virus In Fiction
05. Mutism Idol(l)s
06. Ophradiation
07. Soft Caress
08. Blue Cult Remix

Autor

Bild Autor

Wencke

Autoren Bio

fragt mich selbst...

Suche

Social Media