Plattenkritik

Spiritus Sancti - Human Unknown

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Spiritus Sancti - Human Unknown

 

Der Bandname klingt als würde jemand aus Schweden versuchen "Eine Flasche Spiritus" auszusprechen. Witzig aber auf der anderen Seite besteht doch Feuergefahr und zwar hoch explosiv wenn du mich fragst. Brutaler Metalcore mit einer großen Vorliebe für Arch Enemy und Entombed. Ich muss sagen Sie erinnern oft an beide, vor allem beim Gitarrenspiel und Gesang. Das ist natürlich kein schlechter Vergleich. Hinzu kommt dass die Band erst ein Jahr zusammen ist und uns gleich dann mit so ein Full-Length Album ankommt. Ihre Texte sind auch wie ihre Musik brutal und haben eigentlich immer mit eine Form von Gewalt zu tun. Entweder sind es Fantasien oder es geht um Spuren von Erfahrungen die Gewalt mit sich gebracht haben.
Doch die Lieder verlieren ihre Kraft wenn man Sie öfter anhört. Man kriegt das Gefühl das noch was fehlt. Ich denke die Band hat noch viel mehr in Kasten, Sie müssen nur noch etwas reifer werden und mehr Erfahrung auftun, denn dann kann diese Band voll durchstarten!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media