Plattenkritik

Squad Five-O - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Squad Five-O - s/t

 

Alles hätte ich mir unter dem Namen Squad Five-O vorgestellt aber nicht den schönen, abwechslungsreichen und vor allem ausdrucksstarken Rock/Pop-Punk den uns die 5-köpfige Combo aus Savannah/Georgia USA rüberboxen.
13 Songs die mich an eine Softversion von den Hellacopters oder den Backyard Babies erinnern und zurecht bei einem klasse Label wie Tooth And Nail unter gekommen sind. Songs wie Make You A Star oder No Tomorrow bleiben einem einfach recht schnell im Gehörgang haften und da die Band teils etwas rotziger spielt und dann auch wieder herrlich eingängige Refrains hat sollte hier was für jeden dabei sein.
Textlich befasst sich die Band so ziemlich mit allem was das leben zu bieten hat: Drugs, Sex & Rock'n'Roll trifft das Motto der Band glaub ich recht gut, und wenn man die Lebensfreude der Band dazuaddiert, ist man doch bei einer unabkömmlichen Veröffentlichung angelangt - also: worauf noch warten!!!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media