Plattenkritik

Stephan Remmler - 1, 2, 3, 4

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 14.07.2006
Datum Review: 21.07.2006

Stephan Remmler - 1, 2, 3, 4

 

STEPHAN REMMLER? Da klingelt es irgendwo ganz hinten in den Gehirnwindungen und Jugenderinnerungen drängen an die Oberfläche. Ich denke an Dieter Thomas Heck, die 80er und natürlich "Da Da Da". Das ehemalige TRIO Aushängeschild kann sich auch heutzutage nicht beklagen, obwohl man lange nichts von ihm gehört hat. Herr REMMLER, mittlerweile 59, lebt auf Lanzarote und kommt ebenfalls in den Genuss eines Hauses am Baseler Rheinufer. Die NDW Zeiten tragen immer noch ihre Früchte, denn immerhin war "Da Da Da" 1982 fast überall Nummer eins, nicht nur in den USA und Japan. Erst kürzlich gab es einen lauen Finanzregen, da der Hit mal wieder für eine VW Werbekampagne in den USA ausgegraben wurde und auch das Album erneut in die Charts eingestiegen ist. Was seine Soloprojekte betrifft, war REMMLER jedoch bei weitem nicht so erfolgreich.

Der genaue Grund für das Comeback (wenn es denn eines wird) von STEPHAN REMMLER kann ich jedenfalls nicht finden. Fakt ist jedoch, dass ehemalige NDW Bands derzeit bessere Chancen denn je haben, einmal wieder Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber kommen wir langsam mal zum neusten STEPHAN REMMLER Album, "1, 2, 3, 4". Engegen der sehr rockigen Tendenzen des letzten Solowerkes, "Amnesia", aus dem Jahre 1996, fällt der jüngste Streich deutlich reduzierter und elektronischer aus und biedert sich deutlich stärker an alten TRIO Errungenschaften an. The New Wave of Neue Deutsche Welle oder so ähnlich würde ich das Resultat beschreiben, welches durch den charakteristischen Touch von REMMLERs Organ besticht, gerne mal in der eigenen Vergangenheit wühlt und gleichzeitig den Spagat zur neuen deutschen Popseeligkeit versucht. Es beginnt mit der Auswahl alter TRIO Klassiker wie "Broken Hearts For You And Me" und "Kummer", welche getuned und zeitgenössisch in die Neuzeit katapultiert werden (wenn das mal nicht an NENA erinnert). Weiterhin hat sich STEPHAN REMMLER erfolgsversprechende Kollabo-Partner wie THOMAS D oder einen Teil des SEEED Aufgebots gesucht, die jedoch mit ihrer ausgeprägten Präsenz den REMMLER Anteil stark verblassen lassen und fast nach einem eigenen Bandtrack klingen. Natürlich bastelt REMMLER auf seinem Album wieder an humorvollen und häufig bissig-ironischen Texten, die einem gelegentlich auch ein Schmunzeln abverlangen, der komplette Hördurchgang gestaltet sich jedoch zäh und anstrengend. Letztendlich haben wir mit "1, 2, 3, 4" ein eher überflüssiges Album welches nur den ein oder anderen Alt-Fan begeistern dürfte.


TRACKLISTE

1. Broken Hearts For You And Me (The Ghost Ryder Mix)
2. Einer Muss Der Beste Sein (der Nabel Der Welt)
3. Mach Den Sarg Auf (Dust Digger Mix Von Berger & Seeed's Illvibe And Based Feat. The Incredible Seeed Horns)
4. Ich Muss Ins Krankenhaus
5. Gestern Abend (Du Und Ich) (Haus Erika Mix Feat. Thomas D)
6. Frauen Sind Böse
7. 1,2,3,4 (Eins Zwei Drei Vier)
8. Kummer (Feat. Phillep Von Deichkind)
9. Let's Go To Elvis
10. Sag Mir Wen Du Liebst
11. Vogel Der Nacht (Bus Remix)
12. World Famous In Germany (NDW Mix)
13. Die Luft Ist Raus
14. Sr Extra Loop
15. Let's Go To Elvis (Remix Von Handsome Hank And The Lonesome Boys)
16. Frauen Sind Böse (Mit Heinz Strunk)

Alte Kommentare

von si 22.07.2006 10:57

..oh, oh...der gute demontiert sich mit jedem comeback mehr...

von freddy 22.07.2006 11:34

eigentlich schade drum, weil nötig hat ers wohl nicht mehr...

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media