Plattenkritik

Stereo Satanics - Pirate Love

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 10.05.2005

Stereo Satanics - Pirate Love

 

STEREO SATANICS sind ein Quartett aus dem Stuttgarter Raum. Im Jahre 1998 gegründet, brachte man es bisher auf die Veröffentlichung von zwei Singles und holt nun mit dem Debüt Longplayer "Pirate Love" zum rotzigen Rundumschlag aus der 30 Minuten auf die Ohren geht. Bereits visuell können die Jungs mit ausgefeiltem Artwork punkten und auch musikalisch zeigt man sich ausgesprochen authentisch im Soundgewand aus 60er Garage Rock’n’Roll und 70er Punkrock Einflüssen.

Kreischende Gitarren und ein ähnlich kreischender Gesang von Frontmann Ralph on Fyre, der ein herrlich rau-rauchiges Organ vorzuweisen hat bestimmen den arschtretenden Sound der STEREO SATANICS. Ein treibendes Schlagzeug und ein schrammelnder Bass erledigen den Rest. Knackige 2 Minuten braucht ein durchschnittlicher Songs der SATANICS, der zweifelsohne in die Beine geht und zum Tanzen animiert. Wenn man wirklich möchte, kann man die STEREO SATANICS mit älteren THE HIVES Stücken vergleichen, die zumindest stilistisch in eine ähnlich Richtung gingen, jedoch keinesfalls als Klon zu betrachten sind. Also gönnt Euch was Feines aus dem eigenen Lande – Potential haben die STEREO SATANICS allemal..

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media