Plattenkritik

Still Life Still - Girls Come Too

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.10.2009
Datum Review: 29.09.2009

Still Life Still - Girls Come Too

 

STILL LIFE STILL gibt es bereits seit 10 Jahren. Was in dieser Zeit veröffentlicht wurde? Eine EP und ein Album. Das erwähnte Album erscheint allerdings erst jetzt! Ob sich 10 Jahre, Besetzungswechsel und eine EP gelohnt haben für dieses Album? Gewissermaßen schon.

"Girls Come Too" enthält nämlich bekannte Elemente modernen Indierocks und was im ersten Moment einen Gedankengang a la "Dafür brauchen die zehn Jahre" auslöst kann im Laufe des Albums doch geklärt werden. Denn sind wir ehrlich: Das Elektro/Indielabel Arts & Crafts hat noch nie enttäuscht. Daher kann man dem FRIENDLY FIRES ähnlichen Beats und Hintergrundfrickeleien ruhig lauschen, kann den simplen Indie a la MGMT gerne eine Chance geben. Die Kanadier geben sich nämlich Mühe.

Schon das Cover besticht durch kunstvolle Malereien die sich durch scheinbar verschiedenste Lagen zu einem 3D-artigen Gerüst bilden. Und betrachtet man dieses Cover etwas länger so fällt auch auf, dass die Musik ähnlich gestrickt ist. STILL LIFE STILL vereinen moderne Elemente wie erwähnte Elektrobeats mit zeitgenössischem Indie mit Gitarre. Was bleibt ist ein nettes Album auf einem tollen Label. Immer wieder schön.

Tracklist:

Danse Cave
Flowers And a Wreath
Kid
Life-Bright Lawns
Neon Blue
Pastel
Planets
Knives In Cartoons
T-Shirts
Scissors Losing Weight
Wild Bees

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media