Plattenkritik

Stretch Arm Strong - Compassion Fills The Void

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Stretch Arm Strong - Compassion Fills The Void

 

Hier haben wir es mit einem schon etwas älteren Release von SAS zu tun! ich denke Compassion Fills The Void ist der Vorgänger zu Rituals For Life und kam auf Uprising Records raus! Der Großteil der Songs kam mir sehr bekannt vor beim ersten hören und dann war schnell klar das einige Songs wie Second Chances oder Set Free auch nochmal auf Ritual For Life zu hören sind. Wer die Band nicht kennt - Stretch Arm Strong bringen uns eine verdammt gute Mischung aus traditionellen Hardcore, Punk und Melodycore! Wer die Music einmal gehört hat wird nicht mehr los lassen können, und wer sich von ihren Livequalitäten überzeugen konnte noch viel weniger! SAS treten einfach Arsch egal auf welcher Platte und zu welcher Situation! Diese Songs sind etwas rauher aufgenommen und klingen etwas eckiger und kantiger als alles was danach kam - macht das ganze aber besonders! Artwork ist recht cool, ist ja auch schon ein paar jährchen alt :-)! Die 10 Songs sind richtig gut - ich liebe diese Band, was soll ich noch mehr sagen?

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media