Plattenkritik

Striking Distance - Bleeding starts here

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Striking Distance - Bleeding starts here

 

Es ist nicht das erste Mal, dass Reflections die Leute, die keinen Plattenspieler haben, mit Songs von alten (meistens schwer zu kriegen) 7“s auf CD verwöhnt und wieder veröffentlicht. Die Vorgänger waren natürlich schon AN, Shark Attack oder Kill Your Idols. Dabei wird die Cd immer überarbeitet mit einem sehr schönen Artwork versehen, was das Albums unwiderstehlich macht und um es so auch für die Leute die vielleicht die 7“ schon haben auch wieder interessant zu machen. Bei Striking Distance geht es um die erste 7“, die schon längst ausverkauft ist, und alte Demo Aufnahmen plus zusätzlich 2 Covers von Minor Threat und Void. Sie spielen schnellen, rauen Oldschool der in Richtung Negative Approach liegt. Ich muss zugeben das SD bei mir erst ein wenig Zeit gebraucht haben bis ich sie mochte. Ihre Musik ist nicht schlecht, ich hab nur etwas das Gefühl als ob da irgendwas fehlt. Vielleicht liegt es auch ein wenig daran dass in der letzten Zeit so viele gute Kracher raus gekommen sind und man einfach zu verwöhnt ist. Nichts desto trotz ist die Musik okay, aber mehr leider auch nicht. Vielleicht kann ihre Live-Performance alles gut machen. Sie kommen in April auf Europatour.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media