Plattenkritik

Strongarm And The Bullies - You Had It Coming

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 08.01.2006

Strongarm And The Bullies - You Had It Coming

 

Ich weiß jetzt nicht , ob man von einem Revival des Streetpunk sprechen kann, denn für mich war Streepunk nie wirklich fort, es sind halt nur andere Genres die gehypt werden. Das holländische Label Rebellion Records bringt zumindest ein weiteres, robustes Straßengewächs aus Südkalifornien an den Start, damit man sich auch nicht über mangelnden Nachschub beschweren kann.

STRONGARM AND THE BULLIES stehen mit ihrem 13 Songs umfassenden Longplayer "You Had It Coming" in den Startlöchern und versuchen sich mit einem dezenten Blues Einschlag von den gängigen Genrestandards zu differenzieren. Der charakteristische Sound der Band beschränkt sich entsprechend auch ausschließlich auf das markante Organ von Frontmann Erick welches sicherlich nicht jedermanns Geschmack trifft aber den Blues mitbringt. Ansonsten sind mir die Songs ein ganzes Stück zu schleppend und schaffen es nicht nach vorne zu gehen. Auch die Group Shouts und die Punkchören reißen mich einfach nicht vom Hocker. Natürlich erwartet man bei Streetpunk kein Gitarrengefrickel und auch keine komplizierten Solis aber was STRONGARM AND THE BULLIES mit "You Had It Coming" abliefern ist ein wenig sehr austauschbar angelegt. Der Rotz der Straße stimmt, der Gesang ist Geschmackssache und der musikalische Rest hinkt dem Genre hinterher. 4 Skulls mehr nicht.

Release: 17.02.2006

Tracks:
01 Back On Top
02 A Toast
03 Tonight
04 Honor Among Outcasts
05 Stand Up
06 That Kind Of Courage
07 Reflection
08 Gone
09 On all Sides
10 Calloused
11 Down
12 Realistic
13 The Reserves

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media