Plattenkritik

Subconscious - Forever Is Now

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 23.12.2006

Subconscious - Forever Is Now

 

Langsam aber sicher neigt sich das Jahr des Metalcores seinem Ende zu und kurz vor Jahresende findet sich noch mal ein netter unbekannter Act in meinem Postfach wieder. Die Berliner Metalcore-Combo SUBCONSCIOUS präsentiert auf ihrem nunmehr 3. Full Length Release ihre Spielweise des überlaufenen Genres. Mit einer guten und durchaus mitreißenden Mischung aus schwedischem Todesmetall und tight gespielten Hardcore-Parts mit dicken Back-Up Vocals kann die Band dabei sehr überzeugen. Natürlich merkt man den Jungs Band die Erfahrung aus den letzten sieben Jahren Bandgeschichte und der zahlreichen Support-Shows für Acts wie Maroon und Born From Pain an.

Die Scheibe macht dabei keine Gefangene und die Band spielt ihre neun Tracks tight und druckvoll runter, ohne dabei den richtigen Blick für einen gewaltigen Moshpart aus den Augen zu verlieren. Der Sänger hat ein gutes Gesangorgan und die kreischende Stimme, die manchmal in gesprochene Parts wechselt kann richtig überzeugen und passt sehr gut zu der Musik von SUBCONSCIOUS. Vor allem die Back-Up Vocals haben es in sich und verleihen manch einem Part auf dem Album den nötigen Drive um sich von dem Rest der Masse abzusetzen. Gepaart mit den druckvollen und tight gespielten Drums erwartet uns ein mehr als solides Metalcore-Album am Ende des Jahres. Vor allem die stark an Heavyweights wie In Flames erinnernden Gitarren sollten nicht unerwähnt bleiben. So kann man in der Gesamtheit von einem mehr als ordentlichen Release sprechen und die Band loben. Gut gelungen, auch wenn es nicht was ganz Neues ist was die Jungs uns hier präsentieren.


Tracklist:

1. The Sun Is Down
2. Cold Blood
3. Home
4. Forever
5. A Fading Past
6. Deathrow
7. Nine Roads
8. Human Spirit
9. Still Alive

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media