Plattenkritik

Suicidal Tendencies - 13

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.04.2013
Datum Review: 07.04.2013

Suicidal Tendencies - 13

 

Warum die SUICIDAL TENDENCIES ihr neues Album „13“ benannt haben, dürfte Fans der Kombo keine großen Geheimnisse aufgeben, denn genau diese Zeit – 13 Jahre – sind ins Land gegangen, seit Mike Muir und seine Rasselbande das letzte wirkliche Lebenszeichen aus dem Studio gesendet haben. Zwar gab es nach (nicht gerade umwerfenden) „Free Your Soul And Save My Mind“ noch drei andere Veröffentlichungen der Band, diese werden in der Zählung wohl außen vor gelassen.

Auf „13“ bieten die SUICIDAL TENDENCIES eigentlich all das, was man von ihnen erwarten kann - Knackige Crossover-Hymnen, die schnell ins Ohr gehen und natürlich ordentlich grooven sollen. Mit dem Opener „Shake It Out“ gibt man die Blaupause und präsentiert den womöglich besten Song gleich zu Beginn. Punkten können die Kalifornier vor allem dann, wenn sie sich auf ihren Groove ver- („Who's Afraid“, „Living The Fight“) und Schlagzeug und Bass das Ruder überlassen. Schnellere Stücke wie „This Ain't A Celebration“ oder das vorab ausgekoppelte „Cyco Style“ funktionieren dahingegen oft nicht so gut, wirken zu gewöhnlich und nutzen sich ziemlich schnell ab. Auch eine verspielte Nummer wie „Life (Can't Live With It Can't Live Without It)“ kann leider, trotz guter Gitarrenarbeit, anfangs nicht vollends überzeugen, entpuppt sich aber als Grower und wächst mit den Durchläufen.

Am Ende bleibt „13“ wohl eine Ansammlung an guten Ideen, die teilweise zu Hits führen, bei denen sich die SUICIDAL TENDENCIES häufig aber auch ein bisschen verzettelt haben (oder sich einfach selbst zu oft zitieren). Die Qualität des wegweisenden Debütalbums werden zwar nicht erreicht, man kann den Herren jedoch attestieren, dass sie nach 13 Jahren Arbeit ein wesentlich stärkeres Album als „Free Your Sou And Save My Mind“ ausgearbeitet haben. Cycos werden hiermit wohl zufrieden einschlafen können.

Trackliste:

1. Shake It Out
2. Smash It!
3. This Ain't A Celebration
4. God Only Knows Who I Am
5. Make Your Stand
6. Who's Afraid?
7. Show Some Love...Tear It Down
8. Cyco Style
9. Slam City
10. Till My Last Breath
11. Living The Fight
12. Life (Can't Live With It, Can't Live Without It)
13. This World

Alte Kommentare

von Naja 07.04.2013 02:57

Eventuell bedeutet die 13 auch mehr, möglicherweise beabsichtigte Doppeldeutigkeit!

von Bones 07.04.2013 10:06

Fürchterlich geschrieben...

von Mastei 07.04.2013 10:59

Ja, wenn man alle Veröffentlichungen zusammenzählt sind es auch 13, es hat außerdem 13 Songs - Außerdem ist 2013.

Autor

Bild Autor

Manuel

Autoren Bio

Ich schreibe Artikel. Manchmal schlecht, manchmal gut, immer über seltsame Musik.

Suche

Social Media