Plattenkritik

Sweet Zoe - The Ship\'s Made Fast

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 14.01.2006
Datum Review: 04.06.2006

Sweet Zoe - The Ship\'s Made Fast

 

SWEET ZOE habe ich mal vor vielen vielen Jahren (es sind bestimmt schon 7 oder 8) auf einem lokalen Festival in der Nähe von Bielefeld gesehen, und ich war doch sehr erstaunt, als ich diese CD zum reviewen zugeschickt bekommen habe, denn seit diesem Zeitpunkt hatte ich von der Band nichts mehr gehört.

Ich erinnere mich, dass mich der Gesang von Sänger Benjamin Gräber damals sehr stark an die Smashing Pumpkins und Billy Corgan erinnert hat, aber das hat sich inzwischen ein wenig geändert. Auch obwohl die Vocals in den ruhigen Passagen oft noch in diesen "hohen Gefilden" herumschwirren, wird auch häufig geshoutet und gerotzt was das Zeug hält.

Ziemlich unvoreingenommen rocken die 4 Jungs aus dem Münsterland auf "The Ship's Made Fast" ihre 8 Songs herunter und bewahren dabei ihren ganz eigenen Stil. Für mich haben die Jungs ohne Zweifel gute Ideen, doch an der Umsetzung haperts hier und da ein wenig. Irgendwie kann ich mich mit den Songs nicht anfreunden und hängen bleibt auch kaum eine der Melodien. Ich würde ihren Sound eher den frühen 90ern zuordnen und muss einfach gestehen, dass derartige Musik nicht mehr mein Sportplatz ist.

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media