Plattenkritik

Sworn Enemy - The Beginning Of The End

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 02.05.2006
Datum Review: 22.04.2006

Sworn Enemy - The Beginning Of The End

 

„The Beginnig Of The End“ ist der zweite Longplayer des HassVierers SWORN ENEMY aus New York. Nach der “Negative Outlook” EP und der “As Real As It Gets” liegt die Messlatte nicht nur bei mir sehr hoch. SWORN ENEMY stehen für ihren stark Metall beeinflussten Hardcore der Marke In-Die-Fresse. Genau das hat die seit 1997 existierende Band bisher getan und praktiziert es auch weiterhin. So viel vorweg. Für die ordentliche Produktion ist kein geringerer zuständig als AS I LAY DYING Frontmann Tim Lambesis und an den Reglern stand Zeuss, der auch bei HATEBREED, GOD FORBID oder SHADOWS FALL seine Spuren hinterlassen hat. Also gute Voraussetzungen für einen würdigen Nachfolger von „As Real As It Gets“.

Der typische, angepisste Style der New Yorker, der ultrabrutal auf die Fresse haut, hat sich nicht wesentlich geändert. Immer noch bestimmen Elemente wie der vermehrte Einsatz der Doublebass, die fetten Breakdowns, das gefährliche Slayerriffing und die unverwechselbaren, hassverzehrten Vocals mit viel Backgroundunterstützung die Songstrukturen von SWORN ENEMY. Insgesamt haben die Songs noch mehr Metall als alles zuvor. Leider verspricht der Titel „The Beginnig Of The End“ genau das, was ich nicht erwartet habe. Die Scheibe kann meine Erwartungen nicht erfüllen. Vielleicht habe ich mir von dieser Scheibe einfach nur zu viel versprochen, weswegen ich enttäuscht bin. Den Spirit, den „As Real As It Gets“ rüber gebracht hat ist hier nicht zu finden. Die Platte hat kaum herausragende Parts, wenig überraschende Momente und sie zieht sich sehr in die Länge.

SWORN ENEMY werden aber nicht jeden enttäuschen, denn eigentlich kann sich jeder Metalhead und Hardcorefreund auf diesen Silberling freuen, denn auf die Fresse gibt es hier genug. Live werd ich mir den Vierer auf jeden Fall antun, denn SWORN ENEMY sind live eine Macht. Begutachten kann man die New Yorker auf der Tour mit MADBALL.

Tracklist:
1. Forgotten
2. Scared Of The Unknown
3. The Beginning Of The End
4. Save Your Breath
5. Absorb The Lies
6. All I Have
7. We Hate
8. No Second Chances
9. After The Fall
10. Here Today
11. Weight Of The World

Alte Kommentare

von Eike 02.05.2006 13:09

Lecker einmfach nur lecker

von bane 02.05.2006 13:23

die platte ist einfach nur sehr enttäuschend...

von fred 02.05.2006 13:36

hab mehr erwartet.

von jan 05.09.2006 19:21

diese cd ist echt schwach!!!die as real as is gets war 100mal besser!hab das teil gleich wieder bei ebay verscherbelt!bietet kein hörvergnügen-sorry

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media