Plattenkritik

TERROR - The Walls Will Fall

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 28.04.2017
Datum Review: 27.04.2017
Format: CD Vinyl

Tracklist

 

1. Balance the Odds
2. Kill 'Em Off
3. The Walls Will Fall
4. No Love Lost
5. Step To You

Band Mitglieder

 

Scott - voc
Jordan - git
Martin - git
David - bass
Nick - drum

TERROR - The Walls Will Fall

 

Gut anderthalb Jahre nach dem Release von „The 25th Hour“ erscheint mit „The Walls Will Fall“ eine neue EP von TERROR quasi als Überbrückung bis zum nächsten Longplayer. 5 Songs, davon 4 neue TERROR Songs und mit „Step To You“ ein MADBALL Cover zum Abschluss.

 

„Balance The Odds“ startet klassisch im Midtempo Bereich im Stile eines Intros, die Rhythmus Gitarre wird mit einem fast schon verspielten Solo (zumindest für TERROR Verhältnisse) untermalt, bevor es dann mit jeder Menge Drive in die Strophe geht. Nein, hier wird kein Rad erfunden und nein das will und erwartet auch absolut niemand von TERROR. Aber knapp 2 Wochen nach meiner letzten TERROR Show reisst mich der Song direkt im ersten Anlauf mit und ich fühle mich zurück versetzt an einen grossartigen Abend, der all das zu bieten hatte, was für mich eine gute Hardcore Show ausmacht und welche vor allem die Stimmung und Atmosphäre zu bieten hatte, die mich damals am Hardcore fasziniert und mich hat all die Jahre diese Musik bzw. Szene hat treu bleiben lassen. „Balance The Odds“ hat definitiv das Zeug dazu in Zukunft auf der TERROR Playlist sich im oberen Bereich anzusiedeln. Die folgenden 3 Songs enttäuschen ebenso in keinster Weise, auch hier wird die richtige Mischung zwischten Tempo, Moshparts und Sing a Longs gefunden. Nachdem mich „The 25th Hour“ nicht zu 100% überzeugen konnte, überzeugt „The Walls Will Fall“ umso mehr auf ganzer Linie (was sich zugegebenermaßen auf der Dauer einer EP auch leichter realisieren lässt). Das mit „Step To You“ ein Song vertreten ist, der von der Madball EP „Droppin' Many Suckers“ ist, welche in den 90ern eine der ersten Hardcore Veröffentlichungen war , die bei mir im Regal landeten, rundet die Sache perfekt ab.

 

Die 7“ erscheint übrigens auf Triple B Records aus Boston, die CD hingegen via Pure Noise Records, welche in den Staaten auch in Zukunft die Heimat für TERROR Veröffentlichungen sein werden, während man in Europa wohl ins Hause Nuclear Blast wechseln wird.

 

 

Autor

Bild Autor

Felix M.

Autoren Bio

ruhiger, bodenständiger Zeitgenosse

Suche

Social Media