Plattenkritik

Tarentatec / Osis Krull - The Candy and Springtime Experience [Split]

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.07.2008
Datum Review: 28.09.2008

Tarentatec / Osis Krull - The Candy and Springtime Experience [Split]

 

Dass Split Experimente nicht immer nur auf EP Länge existieren und durchaus auch einen interessanteren Hintergrund als eine Freundschaft zwischen zweier Bands zu bieten hat, sieht man an TARANTEC und OSIS KRULL. Was diese beiden Bands verbindet, ist zum einen derselbe Drummer (Laut Presseinfo der drittschlechteste der Welt. Haha..) und zum anderen die Liebe zu fast unzugänglicher Musik.

Beginnen wir mit dem ersten Teil der Split, dieser kommt von TARENTATEC, welche simple Rockmusik spielen und gerne mal auf der E-Gitarre herum frickeln. Genau das richtige für den WDR Rockpalast und wer jetzt nicht weiß ob das ein Kompliment oder Beleidigung ist, der höre die Platte doch bitte selbst. OSIS KRULL dagegen machen es noch mal eine Nummer schwerer. Songs, an der 9 Minuten Grenze machen den Beitrag nicht gerade geschmackvoller und mal wieder muss der Hörer sich fragen ob manchmal zuviel Ideenreichtum nicht doch zu einer überladenen Unzugänglichkeit führt. Im dritte Teil, wird man mit dem „Besten“ aus Jam-Sessions zwischen den beiden Bands konfrontiert. Diese stellen den Höhepunkt dar und der Hörer hat endgültig die Geduld verloren. Das Album ist nicht wirklich schlecht, viel eher ist es zu überladen und einfach unzugänglich.

Tracklist:

1. Julias Daydream
2. catch breath
3. weltherrschaft
4. tractor beam
5. aruba
6. luigi
7. spider ryder
8. proximity
9. attique chrome
10. coffeeload
11. back from berlin
12. love
13. julias nightware
14. defa (dancefactor)
15. der wanderer
16. mekong
17. spinnenreiter
18. shaman

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media