Plattenkritik

Teenage Lust - We Have... (Teenage Lust)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 28.02.2009
Datum Review: 14.06.2009

Teenage Lust - We Have... (Teenage Lust)

 

I washed it all away / I cleared my fucking mind / To let it all start over again

Worte die ankündigen was vorliegt und andeuten, dass TEENAGE LUST aus Belgien einwandfreien Hardcore der schwermütigen Sorte spielen. So geschehen auf ihrer 7“ namens „We Have…(Teenage Lust“). Die Band teilte bereits mit Bands wie THE FIRST STEP, VERSE, NO TURNING BACK und RUINER die Bühne, was man auch einwandfrei hört.

So hört man auf den Fünf Songs dieser EP die Einflüsse von Bands wie NO TURNING BACK und RUINER deutlich heraus, ohne dass die Band als einfache Kopie dastehen könnte. Songs wie das oben zitierte „When Citizen Kane Becomes Our Favorite Flick..“ tragen zudem eine besondere textliche Schwere mit sich, sodass manche Songs im posi-HC Stil eine angenehm schleppende Note aufgedrückt bekommen und durch die drückende Instrumentierung an Druck und Dichte gewinnen. „We Have… (Teenage Lust)” ist somit eine gute 7” geworden und überzeugt durchgehend. Für Freunde oben genannter Band auf jedenfall ein Tip wert.

Tracklist:

1. Intro pt. 1 Fire and Ice
2. Fragments of a Deaththreat in Dull Rhymes
3. Every Ruffian For Himself
4. When Citizen Kane becomes our Favourite Flick
5. Worst Case Fuck j18

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media