Plattenkritik

Tenside - Mental Satisfaction

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 28.03.2008
Datum Review: 07.03.2008

Tenside - Mental Satisfaction

 

Ist ja immer so eine Sache mit diesen Genres. Bei den einen kennt man sich mehr aus, bei den anderen weniger. Metal ist mir allerdings völlig schleierhaft und unweigerlich muss ich bei diesem Wort immer an Kapellen wie AC/DC denken. Lange Haare, Motorräder und Whiskey Wetttrinken. Aber mal sehen was der Postmann hier gebracht hat.

Tenside heißt die Band und „Mental Satisfaction“ ihr neues, bereits zweites Album. Was man hier zu hören bekommt ist eine wilde Mischung aus schnellem Metal und wütenden Gegrunze. Viel falsch machen könnten Tenside dabei nicht. Überraschungen hält das Album keine bereit, langweilt allerdings auch nicht. Die Songs gehen schnell ins Ohr und bleiben dort auch erst mal. Bestes Beispiel ist der Song „Wake up your Life“. Das einzige was hier nervt, und leider auch viel zu oft auf dem Album aufkommt, ist dieses „1,2,3,4 Here We Go“ Geschreie was man vielleicht bei 4Lyn erwartet. Aber nicht bei einer Band, die guten Metal machen möchte. Den machen Tenside hauptsächlich. Ein Album, das man sich so anhören kann ohne zu skippen ist es geworden, und das ist ja schon mal ein gutes Zeichen. Ob dieses Album nun aber ein Grund für mich ist mehr Metal zu hören, bezweifle ich.

Tracklist:

1. arrested
2. punished in hell
3. here we ware
4. hellfire
5. numb and broken
6. only the strongest survive
7. lost in blindness
8. awake
9. mental satisfaction
10. wake up your life
11. more

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media