Plattenkritik

Tenside - My Personal War

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 25.12.2006

Tenside - My Personal War

 

TENSIDE kommen aus dem schönen Bayern und bieten uns auf ihrem mittlerweile zweiten Full-Length „My Personal War“ eine Mischung aus Crossover, Rap und Metalanleihen. Das Ganze erinnert dabei sehr stark an Bands wie Limp Bizkit, Ektomorf und Soulfly, wobei der Vergleich mit Soulfly sehr schnell auffällt. Die recht junge Band hat sogar mal einen dritten Platz bei einem Talentwettbewerb von Antenne Bayern belegt und zeigt uns nun ihr erworbenes Können.

Rein objektiv ist das Ganze dem NuMetal Genre zuzuordnen und hat stellenweise ein paar nette Momente. Mehr aber auch nicht. Die Sänger wechseln gerne zwischen flotten Rap-Passagen und tighten Geschreie, das durch genretypische Gitarren-Riffs unterstrichen wird. Fehlen dürfen natürlich nicht die Samples, ohne die jede anständige NuMetal Kapelle nicht auskommt. Den Sound an sich macht diese Sache nicht wirklich spannender. Insgesamt ist „My Personal War“ eher schlecht als recht geworden. Viele Songs wirken arg unausgereift und holprig arrangiert. Darüber hinaus wird der Gesamteindruck durch eher durchschnittlichere Texte untermalt, was irgendwann recht nervt und doch ein wenig zu platt rüberkommt. Ein Beispiel gefällig? Bitte: „Belive it or not tour time is up… I could never lie to myself all right… I try to turn my back on you… no compromise fuck you…!” Alles klar, oder? Doch aller Kritik zum trotz hat TENSIDE durchaus Potential was zu reißen, vor allem dann wenn sie an dem teilweise dünnen Gesang und an ihren Song-Strukturen arbeiten.

Tracklist:

1. Rock the nation
2. This is reality
3. Defied
4. Wanna be alone
5. You get what you deserve
6. I hate it
7. World of misery
8. Insolence
9. We are the minority
10. Against society
11. I am the devil
12. I cannot forget
13. This is reality (Videoclip)

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media