Plattenkritik

That Very Time I Saw - ...the grand theft

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

That Very Time I Saw - ...the grand theft

 

Die Jungs aus Düsseldorf haben sich nach einem Shakespeare Zitat aus dem Sommernachtstraum benannt und das gibt schon mal einen Pluspunkt, denn wer denkt sich schon so einen Namen aus?.. Und mit genauso viel Emotionen wie in einem Sommernachtstraum rocken die Jungs hier auf ihrem Debutalbum. Auch wenn man nicht alles immer in eine Schublade stecken sollte, ist es für mich trotzdem ein typisches Emo Album mit 13 kraftvollen aber melodischen Songs, die von der ersten bis zur letzten Minute ziemlich eingängig sind. Live aber meiner Meinung nach doch ein bisschen besser rüberkommen.. Mehr brauch man dazu eigentlich auch nicht mehr zu sagen. Wer also noch den Soundtrack für seinen eigenen Sommernachtstraum (egal wie er aussieht) sucht, sollte sich dieses Album auf jedenfall mal anhören. Außerdem sind die Jungs auf den Eastpack´s Pro Punkrocker Alben 1 und 2 vertreten und sind bald auch der gleichnahmigen Tour zu sehen.

Autor

Bild Autor

Manu

Autoren Bio

Suche

Social Media