Plattenkritik

The Aggrolites - S/T

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.05.2006
Datum Review: 21.05.2006

The Aggrolites - S/T

 

THE AGGROLITES gehören seit neustem der Hellcat Familie an und bringen mit ihrem selbstbetitelten Zweitling frischen Wind in den Labelsound. Bereits mit ihrem ersten Streich namens "Dirty Raggae" erspielte man sich die Aufmerksamkeit in der Punk und Hardcore Szene und mit einem Beitrag in der "Give ´Em The Boot" Compilation Reihe zog man noch größere Kreise.

Der Sound der fünfköpfigen Band ist maßgeblich vom 60er Jahre Jamaica Raggae geprägt, versprüht jedoch weniger den Rasta Charme sondern wartet vielmehr mit munteren Ska-Anleihen auf. Auch lässiger Funk und groovender Soul sind keine Unbekannten für THE AGGROLITES, die einem beim Opener "Funky Fire" direkt an den guten alten JAMES BROWN denken lassen. Ihre musikalischen Sporen verdienten sich die Jungs unter anderem bei Bands wie THE RHYTHM DOCTORS oder THE VESSELS und so musizieren sie absolut relaxed und mit sonnigem vintage Sound vor sich hin. Das neue Jahrtausend hört man THE AGGROLITES nicht an, mit Innovationen darf man hier auch nicht rechnen, dafür sollte man sich auf stolze 19, frische und zeilose Raggae Tunes einstellen.

Tracks:
01. Funky Fire
02. Mr. Misery
03. Time To Get Tough
04. Thunder Fist
05. Countryman Fiddle
06. Work To Do
07. Death At Ten Paces
08. Someday
09. The Volcano
10. Heavier Than Lead
11. Sound Of Bombshell
12. Fury Now
13. 5 Deadly Venoms
14. Grave Digger
15. Prisoner Song
16. Love Isn�t Love
17. Sound By The Pound
18. Lightning & Thunder
19. AGGRO

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media