Plattenkritik

The Bad Luck Charms - S/T

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.05.2008
Datum Review: 27.06.2008

The Bad Luck Charms - S/T

 

The Bad Luck Charms um U.S. Bombs Mitglied Kerry Martinez bringen mit Ihrer selbstbetitelten CD Ihr Full Lenght Debüt auf den Markt. Musikalisch geht’s in Richtung Sleaze-Punk, der sich sehr erfrischend anhört und nicht langweilig wird. Nach dem ersten Song (Twilight In The Asylum) der als Intro dient legen die 4 Männer direkt los.

Für die saubere Produktion ist Darian Rundall verantwortlich, der schon mit Größen wie Pennywise, den U.S. Bombs oder auch den Suicidal Tendencies zusammenarbeitete. Freunde von den U.S. Bombs, Hanoi Rocks, Dead Boys oder auch den New York Dolls wird das Debüt sicherlich direkt ins Ohr gehen. Textlich geht es in der Regel um Frauen und darum sein Leben möglichst voll auszunutzen und auf der Überholspur des Lebens zu fahren. Von mir gibt´s für das Debüt 6 von möglichen 10 Skulls. Man kann auf weitere Releases von The Bad Luck Charms gespannt sein. Wer nun auf den Sound neugierig geworden ist kann auf myspace in einige Songs reinhören.

Tracklist:

01. Twilight In The Asylum
02. Break My Heart
03. One Track Mind
04. Untouchable
05. I Didn´t Mean To Kill
06. Poison
07. No Vacancy
08. Happily Ever After
09. Superstiton
10. Tokyo
11. Tokyo (Reprise)

Autor

Bild Autor

Christian Z.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media