Plattenkritik

The Beautiful Ones - Birth Of Desire

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.04.2012
Datum Review: 18.05.2012

The Beautiful Ones - Birth Of Desire

 

THE BEAUTIFUL ONES polarisieren. Für Manche the next big thing in heavy hardcore, für Andere einfach nur die schlechteren TRAPPED UNDER ICE oder ALPHA & OMEGA.
Dass THE BEAUTIFUL ONES eigentlich keins von beidem sind und auch nicht sein wollen, beweist ihre erste richtige Veröffentlichung, Birth Of Desire.

Aufgenommen von Paul Miner (TRAPPED UNDER ICE & TERROR) und veröffentlicht via 6131 Records (das alte Label von TOUCHÉ AMORÉ & JOYCE MANOR) zeigen sich die vier Jungs aus Arizona bereits hier von ihrer besten Seite. Sehr druckvoller, metal-lastiger Hardcore mit einer gehörigen Portion Flow, welcher durch Sänger Eddies markantes “rappen“ entsteht.
Wenn er nicht gerade rappt, dann singt er in Refrains vom “living the dream“, der natürlich keiner ist, von seiner Liebe zur Mutter und zerstörten Beziehungen. Dadurch stark in den Hintergrund gedrängt, erzeugen die beiden Gitarren und das Schlagzeug einen Sound, der schon alleine ausreichen würde, um die Zimmereinrichtung zu zerstören: Breakdown an Breakdown, Riff an Riff und immer präsent: das sehr treibende Schlagzeug.
So findet sich in fast jedem Song das bekannte Wechseln von Rap/Gesang und dem druckvollen Sound, der keine Gefangenen nimmt. Um noch ein wenig mehr Abwechslung in diese EP zu bringen wurde ein hochkarätiger Gastauftritt gewonnen: Luis Hernandez, seines Zeichens Sänger von Alpha & Omega.

Was bei den ersten Hörvorgängen von Birth Of Desire bleibt, ist eine gewisse Art der Überraschung. Überraschung deswegen, weil ich nach dem letzten Output von TRAPPED UNDER ICE dachte, dass ich mich von dieser Art Hardcore verabschiedet hätte. Was THE BEAUTIFUL ONES aber hier zeigen ist auf eine, für mich, unbeschreibliche Art und Weise so frisch und angenehm zu hören, dass ich diese spezielle Genre Richtung wohl doch noch nicht abschreiben kann. Danke dafür.

(Und bevor es in den Kommentaren angemerkt wird: ja, da sind Brüste auf dem Cover.)

Tracklist:
1. Can't Stand The Sight Of Me
2. True To Me
3. Down
4. Birth Of Desire
5. Cut Me Out

Alte Kommentare

von JO 19.05.2012 16:14

Gutes Ding! Erinnert mich an Cruel Hand mit Gesangseinlagen.

Autor

Bild Autor

Fabian

Autoren Bio

Suche

Social Media