Plattenkritik

The Blackout Argument - Remedies

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.02.2009
Datum Review: 08.12.2008

The Blackout Argument - Remedies

 

Meiner Meinung nach haben COMEBACK KID auf ihrem letzten Album „Broadcasting“ die Energie und Frische der beiden Vorgängerscheiben vermissen lassen. Ich bin auch der Ansicht, das BOYSETSFIRE auf ihrem Schwanengesang „The Misery Index: Songs From The Plague Years“ die Emotionen und Wut der Anfangstage außen vor gelassen haben. Genau diese Lücke schließt THE BLACKOUT ARGUMENT mit ihrem neuen Album „Remedies“, das für mich eines der besten Alben 2008 darstellt (wenn auch die Veröffentlichung erst 2009 sein wird).

Die EP „Smile Like A Wolf“ deutete diese Großtat bereits an (als einziger Song konnte sich „Vampires Searching For Some Light“ auf „Remedies“ retten) und es scheint unglaublich, das THE BLACKOUT ARGUMENT erst seit drei Jahren existieren. Keine andere Band versteht es aktuell so mitreißend, klassischen Hardcore mit melodischen Gesangseinlagen und metallischen Gitarren zu verbinden. Und dieses Aufeinandertreffen von straighten und direkten Hardcoresound mit eingängigen Refrains, kraftvollen Chören und druckvollen Gitarrenmelodien setzt dermaßen viel Energie und Dynamik frei, das es schlicht und einfach Freudentränen in die Augen treibt. THE BLACKOUT ARGUMENT haben das Kunststück vollbracht, die Songs so kompakt wie nötig, aber abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Sie können mit „Remedies“ überzeugen, da der Hörer spürt, dass sie selbst von ihrem Album überzeugt gewesen sind. Das Material ist für die Bühne geschaffen und wird so einige Clubs zum Kochen bringen.

Ein großes Lob geht Richtung (Neu)Sänger Raphael Schmid, der wie in Scott Wade’scher Form völlig angepisst leicht erhöht am Limit singt, so dass seine Stimme wegen der ungeheueren Kraftanstrengung in den hohen Sphären leicht wackelt (und das ist nicht negativ zu verstehen, im Gegenteil, das ist sein Stil!). Nach dem Einsingen der 14 Songs musste Hr. Schmid wahrscheinlich wegen Heiserkeit eine Woche ohne Sprechen auskommen (und ohne Augäpfel, denn die wurden vor lauter Anstrengung aus den Augenhöhlen gedrückt). Sein großes Plus gegenüber der Konkurrenz ist neben stimmlich authentisch transportierter Wut auch der hohe Wiedererkennungswert seiner Performance. Selten habe ich bei emotionalen Hooklines wie im Übersong „Identity Dispute (Rockwater)“ einem Sänger so an den Lippen gehangen. Die Gesangsleistung erhält durch einen Gastbeitrag von THIS IS HELL-Sänger Travis Reilly einen weiteren Pluspunkt.

Erwähnenswert ist noch, dass der Mix von Alan Douche in den West West Side Studios vorgenommen wurde und das Artwork von den "Sons Of Nero" stammt. Die limitierte Erstauflage wird zudem zusammen mit der "Smile like a Wolf-EP" als Bonus-CD erscheinen.

THE BLACKOUT ARGUMENT haben mit „Remedies“ den Beweis angetreten, das auch in Deutschland energiegeladener, frischer Hardcore mit viel Herz und Können und ohne genreübliche Scheuklappen gespielt werden kann, der sich international nicht zu verstecken braucht und so manche etablierte Band mächtig alt aussehen lassen dürfte und wird. Ich bin völlig begeistert und wünsche mir mehr solche kraftvollen Alben!

Tracklist:
01. 01. Tempest (Rescue Remedy) 0:28
02. 02. Broken Teeth (Agrimony) 2:56
03. 03. Dead But So Alive (Wild Oat) 3:21
04. 04. Identity Dispute (Rockwater) 3:41
05. 05. Kidnap Yourself (Aspen) 3:23
06. 06. The Ravine (Willow) 2:40
07. 07. On The Top Of The Beat (Olive) 3:13
08. 08. Walking Without Feet (Cearto) 2:38
09. 09. Seven Tones Of Grey (Pine) 2:54
10. 10. Treasure Chest, Confidential (Gorse) 2:15
11. 11. Vampire Searching For Some Light (Larch) 3:27
12. 12. Daisied Tree (Hornbeam) 3:04
13. 13. Room To Set Sail (Mustard) 2:53
14. 14. A Walkover To Endure Being (Chestnut Bud) 3:29


Alte Kommentare

von René /// allschools 08.12.2008 11:17

Bin wirklich mal gespannt auf das Album. Mag das alte Material immer noch trotz des schwächeren Gesangs. Der Neue am Mikro erledigt einen verdammt guten Job. Hört sich irgendwie immer so blöd an: Für mich spielen die auf internationalem Niveau. Wünsche den Jungs jedenfalls alles Gute auf ihrem Weg.

von Clement / Allschools 08.12.2008 11:20

ja, das mit dem international ist so eine Sache, aber meiner Meinung nach kamen die bisher stärksten Alben dieser Richtung nicht aus Germoney

von Hey! 08.12.2008 12:49

Warum wird das kein Cd tip ? haben die nicht bezahlt ? so wie callejon ?

von Raphael 08.12.2008 12:57

@Hey! Was für ein Kommentar... "Vampires searching for some light" war eh der stärkste Track von der EP. Ich bin sowas von gespannt, was da so heraus kommt.

von xwernerx 08.12.2008 14:08

nice.. bin gespannt! releasedatum ist oben aber falsch eingetragen.. 09.. ;) sind im märz mit this is hell und dead swans auf tour, wird fett!

von loki 08.12.2008 14:34

@hey! oh man bist du ein idiot!!!

von Clement / Allschools 08.12.2008 14:37

@Hey!: Torben weilt wahrscheinlich bereits in der Dom Rep, rechts einen schönen Drink, links aus ewiger Dankbarkeit die neue Callejon und ich bin immer noch in Bielefeld...

von Hey! 08.12.2008 14:47

Na immerhin ist es jetzt ein cd tip ;)

von loki 08.12.2008 14:53

und ganz bestimmt nur, weil du investigativ tätig warst...

von Hey! 08.12.2008 14:59

lass mir doch den glaube..

von Nathan 08.12.2008 16:24

Oh, da hab ich ja ma wieder ne CD, auf die ich mich richtig freuen kann. Fand die "Smile Like A Wolf EP" schon sehr gut und bin nun ma aufs Album gespannt.

von Pat. 08.12.2008 16:34

Ich hab doch gerade erst gelesen dass die Jungs fertig mit den Aufnahmen sind und schon ein Review? Das geht ja immer schneller. Das Ding ist aber eh gekauft, da die band schon seit dem ersten Album obere Liga ist.

von Tobe 08.12.2008 17:47

da bin ich mal echt gespannt, das restliche material von denen ist bei mir immer noch auf rotation... die letzte full length war sogar eine meiner persönlichen top 4 2007...

von Andy 08.12.2008 19:39

Album hat mich total überrascht. Klasse Scheibe und sooooo viel besser als ihr Lifeforce Debüt!!!!!

von @andy 08.12.2008 20:36

woher haste das album?

von Jan A. 08.12.2008 22:37

hey clement, haste das album anhand eines streams bewertet? die promos sind doch noch gar nich raus oder?

von Streetkid 08.12.2008 23:34

Sorry, aber kann damit rein garnix anfangen. Mit HC hat das sowieso nix mehr zu tun.Bands die auf einer Game convention spielen ,lassen sich wohl vor jeden Karren spannen. Überhaupt,durchgestylt bis zum erbrechen.

von Jan A. 08.12.2008 23:58

Oh nein, bitte nicht schon wieder...

von Alex M. 09.12.2008 00:28

Streetkid, nicht weinen, du musst die Band wirklich nicht hören wenn du nicht willst! Alles wird gut!

von molch 09.12.2008 00:57

"Du bist nicht street, nur weil du den Obdachlosen-Fachjargon sprichst und auf Pappkartons sitzend Wasserbong kiffst..."

von nbj 09.12.2008 01:13

langweilig. international 08/15

von Clement / Allschools 09.12.2008 08:57

@Jan A.: Viele Labels sind dazu übergegangen, anstatt physische Promos zu versenden, mp3 als download zur Verfügung stellen

von bob 09.12.2008 13:59

"...haben COMEBACK KID auf ihrem letzten Album „Broadcasting“ die Energie und Frische der beiden Vorgängerscheiben vermissen lassen". nach dem satz brauch ich schon nicht mehr weiterlesen.

von gandalf 09.12.2008 14:52

@bob: dann mach es auch nicht, aber langweil nicht mit solchen comments

von naja... 09.12.2008 15:27

aber recht hat er, der bob... vollkommen überflüssig, weil einfach nur falsch... und wegen boysetsfire: stile ändern sich nun mal. und das album war stark...

von The Grotesque 09.12.2008 15:50

absolute Meinungssache, steht auch da, da gibt es kein richtig oder falsch

von holz 10.12.2008 12:32

schlechte band bleibt schlecht

von Tobe 10.12.2008 13:28

heulsusen bleiben heulsusen. und damit mein ich nicht die band. haha.

von afinedaytoexit 10.12.2008 13:40

da sich die Band meiner Meinung nach von Veröffentlichung zu Veröffentlichung stetig gesteigert hat, geh ich mal davon aus, dass das ein richtig gutes Album wird.

von iihhhneeettt 18.12.2008 09:15

@Clement: Wie oft hast du das Album gehört in den drei Tagen zwischen Downloadmöglichkeit und Onlinestellung hier?

von dannny 18.12.2008 09:20

was soll die dumme frage. du glaubst doch nicht im ernst, dass sich redakteure 10-15 mal n album komplett anhören um sich ne meinung zu bilden...

von Clement / Allschools 18.12.2008 09:46

@iihhhneeettt: Ich bin ehrlich (sonst kommt der Weihnachtsmann nicht zu mir): Ich habe mir das Teil am Freitag abend, kurz nachdem ich die Nachricht erhalten habe, gezogen. Dann habe ich den Fehler begangen, es kurz einmal anzuchecken. Daraufhin habe ich es ca. 20 mal am Samstag und Sonntag gehört (meine Familie, insbesondere meine Frau haben gekotzt, da ich nur den mp3-Player im Ohre hatte), bevor ich es am Montag noch einmal, bevor ich zur Arbeit gefahren bin, reingezogen habe. Auf dem Fußweg zur Arbeit habe ich es auch noch mit dem Player genießen können. Dann habe ich das Review geschrieben. Seit dem Review habe ich mir das Album täglich (zumindest aber einzelne Songs 1, 4, 7 und 14 sind meine Favoriten) angehört. Aktuell würde ich "Remedies" eine 10 geben, da es ein hochklassiges Album ist, alle 14 Songs sind ohne wenn und aber saustark. Für mich ist "Remedies" das stärkste Album 2008 aus dieser Richtung. Wichtig sind aber zwei Worte "Für mich". Das kann jeder anders beurteilen, aber ich stehe zu dem Review.

von Shit 18.12.2008 10:17

Sehr gut Clement - nur über einen Punkt würde ich gern mit Dir streiten: Das Album erscheint 2009 erst offiziell. Kannst Du es daher als "stärkste Album 2008" bezeichnen? Nur weil Du es 2008 schon hattest? ^^

von Clement / Allschools 18.12.2008 10:27

Hi Shit, ich habe es im Review steuerlich gesehen. Erträge müssen im Jahr des Zuflusses versteuert werden. Ich habe das Album 2008 erhalten, also ist es für mich das stärkste Album 2008. Wobei das mit dem stärksten Album natürlich immer so eine Sache ist, im Review habe ich deshalb geschrieben, "für mich eines der besten Alben 2008 darstellt (wenn auch die Veröffentlichung erst 2009 sein wird)"

von iihhhneeettt 18.12.2008 10:35

@danny: Hast recht, objektiver sind Reviews von den Autoren, die in die Scheibe nur mal kurz reinhören!

von dannny 18.12.2008 10:42

@iihhhneeettt: man kannst du gut zwischen den zeilen lesen.

von iihhhneeettt 18.12.2008 10:54

Dafür ist es noch zu früh am Tag.

von Hurensohn 14.01.2009 23:50

muss nach dem ersten lied schon kotzen...

von steigi 19.01.2009 20:59

Das Album ist wirklich gut! Irgendwie kommt der typische Boysetsfire Flair wieder durch, auch wenn sie natürlich nicht an BSF rankommen :D

von Shit 20.01.2009 08:29

Bin völlig begeistert von dem Album. Sau geile Stimme und hammer Melodien. Finds super.

von Tobe 03.03.2009 18:48

also mal ne anmerkung zum gesang: wieso um himmels willen soll der besser sein als der alte sänger ?? singt doch immer ziemlich gleich, klingt in meinen ohren sehr sehr "bemüht" und man hört einfach dass der noch nich soo viel praxis hatte, insbesondere bei den screams... die produktion an sich würd ich auch eher auf einem niedrigeren niveau als "decisions" ansiedeln... bin ehrlich gesagt nach 3 durchläufen eher enttäuscht jetzt, hab mir das album blind gekauft....

von Tobe 03.03.2009 18:49

also mit "gleich" meinte ich eintönig, nicht gleich wie der alte sänger... was machtn der jetzt eigentlich so, hat der ne neue kapelle am start ??

von blubb 04.03.2009 07:31

find ich auch, beim alten sänger hat mir nich nur die stimme besser gefallen ,vorallem hat es sich bei decisions noch unkonventioneller angehört mMn, die songs jetzt klingen beliebig austauschbar

von vegan 04.03.2009 11:42

finds hammer! fand den alten sänger gut, den neuen ebenso! 9/10

von ey ihr spacken 04.03.2009 18:57

was habt ihr drecksfotzen schon für ahnung? stellt erstmal selbst so ein unfassbar geiles album auf die beine! ihr dummen huren.

von tobi 04.03.2009 19:25

wir haben halt leider nichts vom löffel deiner unfassbar göttlichen weisheit abbekommen! vielleicht lernst du mal zu teilen ;) zum thema schimpfwörter bekommst du von mir 5 von 5 Klabusterbeeren!

von Nathan 04.03.2009 20:12

@ ey ihr Spacken: Ahnung =|= Geschmack ;-) Zeugt nich gerade von Niveau, wenn man gleich so nen Kommentar verfassen muss... Ich für mein Teil find das Album aber ziemlich geil, hab aber 2-3 Durchläufe gebraucht,bis es soweit war. Mittlerweile find ich 9 Punkte gerechtfertigt.

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media