Plattenkritik

The Coral - Roots And Echoes

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 31.08.2007
Datum Review: 12.08.2007

The Coral - Roots And Echoes

 

THE CORAL sind einmal mehr zurück um Freunde der verpoppten Rockmusik mit britischer Einfärbung in Verzücken zu versetzen. "Roots & Echoes" entstand im Studio von OASIS-Kopf Noel Gallagher, der bekanntlich als bekennender Fan der Band gilt. Charakteristisch für das neue Release ist zweifelsohne die erwachsende Note, die das Album versprüht. Die Instrumentalonanie vergangener Tage ist einer ruhigeren Souveränität gewichen, die viel mehr Freiraum für eine herzliche und positive Atmosphäre schafft.

Dass man sich dabei verflucht häufig an THE DOORS und speziell an Jim Morrison erinnert fühlt und auch noch eine gewisse OASIS Note im romantischen Klangkostüm ausmacht ist nicht wirklich verwunderlich. Und tatsächlich stehen THE CORAL diese sanftmütigen Melodien mit verträumten Momenten ausgezeichnet zu Gesicht. Harmonie steht auf den Speiseplan, sie wird in Moll gebettet und begleitet den Hörer gefühlvoll durch die Albumdistanz. Persönlich fällt mir das Release dann doch ein wenig zu wattig aus, es fehlen die Momente an denen man sich festhalten kann, die einem im Gedächtnis bleiben. Der verschmuste Britpop Fan wird sich hiervon jedoch mit Gewissheit nicht vom Albumkauf abhalten lassen.

Tracklist
1. Who's Gonna Find Me
2. Remember Me
3. Put The Sun Back
4. Jacqueline
5. Fireflies
6. In The Rain
7. Not So Lonely
8. Cobwebs
9. Rebecca You
10. She's Got A Reason
11. Music At Night

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media