Plattenkritik

The Damned - Grave Disorder

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

The Damned - Grave Disorder

 

Nach fast 25 Jahren ist bei dieser legendären Punkrock Band noch immer nicht das Licht aus, besser gesagt sie haben es wieder geschafft mit einem starken Album zurück zu kommen. Dafür haben sie ungefähr 16 jahren gebraucht, was damit zu tun hat das sie ein paar mal auseinander gewesen sind, die Bandmembers gekommen und gegangen sind, sie oft auf Tour waren ohne neue Alben mitgebracht zu haben usw....
Jetzt kommen sie auf Nitro Records (das Label Dexter Holland’s von Offspring). Eine sehr vielseitige Platte. Ich denke das viele der alten Fans mit einigen Songs nicht so klar kommen werden, da doch ein grosser Popgehalt drin sitzt. Größtenteil sind die Songs doch einfach nur geniale und haben mir schon einige stunden Spaß beim anhören gemacht. Ich mag diese CD sehr gern, aber ich muß auch zugeben das es auch einige schlechte Songs auf diesem Release gibtt die man auch weglassen hätte können. Grave Disorder ist sehr gelungen wenn man ein breiteres Musikspektrum hat. Pluspunkt für das geile Artwork, das der Band doch noch immer ein Horror/Gothic Image gibt.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media