Plattenkritik

The Deadly / The Disgrazia Legend  - Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 08.02.2006
Datum Review: 10.08.2006

The Deadly / The Disgrazia Legend - Split

 

All Life Ends Records schmeißen uns eine interessante Split-Ep hin. Es erwarten uns neben The Deadly, die zum Teil aus Mitgliedern der Band Turmoil bestehen, eine Italienische HC Band, nämlich The Disgrazia Legend. Beide sind mit jeweils 4 Songs vertreten.

The Deadly gehen gleich ganz gut nach vorne mit ihrem eher New School orientierten HC. Gleich der 1. Song „ These are cherry Blossoms“ rockt sehr gut und erinnert ein bisschen an gute alte Refused-Zeiten, vor allem der schöne Schreigesang des Sängers hat was für sich. Gefällt auf alle Fälle, auch wenn ich was anderes erwartet hätte, nachdem ich gelesen habe das hier Turmoil Mitglieder am werkeln sind. Die Platte hat ordentlich Groove und auch der Gesang gefällt. Im weiteren Verlauf wird die Platte auch nicht schwächer und bleibt auf einem konstant hohen Niveau.

Bei The Disgrazia Legend werden als Referenzen unter anderem Drowningman und Spitfire angegeben und nach erstem hören lässt sich diesem auch zustimmen. TDL sind wesentlich komplexer und kommen auch sehr viel düsterer rüber als The Deadly. Man muss den Jungs auf alle Fälle zusprechen dass sie es hinbekommen eine gute Atmosphäre zu schaffen. Teilweise erinnert mich auch der Sänger ein klein bisschen an Shai Hulud. Auf jeden Fall sind die 4 Songs nicht schlecht, aber bei mir hats gedauert bis ich mich auf die vier Songs eingelassen habe. Alles in allem ne nette Band, die mich aber auch nicht vom Hocker reißt.

Somit lässt sich das Gesamturteil fällen, dass beide Bands durchaus ihre Qualitäten haben, aber The Deadly gewinnen eindeutig auf dieser Platte. Ich finde The Deadly sind sehr zugänglich und die Songs machen auch bereits beim ersten Hören direkt Spaß und Lust auf mehr. Somit gibt’s 6/10 Schädel für ne durchschnittliche gute Split-Ep, die vor allem durch ein sehr schickes Layout herausragt.

Band (The Deadly):

Matt Hannemann - Vocals
John Pushnik - Drums
Jon Hodges - Guitar
Rich Lippold - Guitar
Steve Turtzo – Bass

Band (The Disgrazia Legend):

Marco Chiapella - Vocals
Francesco Brancato - Guitar
Carlo Attolini - Drums
Riccardo Ghezzi – Bass

Tracklist:
The Deadly:

1. These are cherry blossoms
2. The dirty stayout
3. Make me rich
4. Passion major

The Disgrazia Legend:

5. The blue leaf song
6. Lancio barbaro (of creativity and the acheron)
7. Not nevertheless but through it
8. Kill the Killers Kill the Killers

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media