Plattenkritik

The Detectors - Twentyone Days

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 31.05.2008
Datum Review: 28.07.2008

The Detectors - Twentyone Days

 

Ein jeder kennt es. Es gibt da Sachen die vermisst man, obwohl man es gar nicht weiß. Beispielsweise gut gelaunten Street-Punk mit rotzigen Sing-Alongs.
THE DETECTORS bringen nämlich genau das voll auf den Punkt.

„We are the Boys from the Underground“ brüllen sie einem ungeniert entgegen und lassen garantiert kein T-Shirt trocken. Der Schweiß tropft förmlich aus den Boxen wenn die Neumünsteraner voll aufdrehen und mit Songs wie „21 Days“ den Punkrock aufleben lassen. Kollegen wie Far From Finished hätten das nicht besser machen können und damit die DETECTORS nicht direkt in Vergessenheit geraten hauen sie mit „I Hate you“ direkt noch einen herrlich melodischen Hit raus. Die Stimme klingt stets rotzig und roh, die Gitarren stets gut und überhaupt wurde „21 Days“ glatt produziert. Dass daran die Punker vom Dienst vielleicht etwas zu knabbern haben kann man ihnen getrost selbst überlassen denn sie sind es selbst Schuld wenn sie sich das hier durch die Lappen gehen lassen.

Tracklist:

1. Underground bois
2. you got nothing for me
3. tributary to death
4. puppet on a string
5. 21 days
6. no way
7. bombs are falling
8. I hate you
9. I keep my mohawk
10. black jack
11. turn up the radio
12. jimmy
13. spirit of the streets

Alte Kommentare

von jon 29.07.2008 09:36

..hammerband! die fegen live alles weg obwohl nur zu dritt!

von dos 04.10.2012 23:36

http://www.facebook.com/thedetectors neue platte!

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media