Plattenkritik

The Dillinger Escape Plan - Ire Works

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.11.2007
Datum Review: 13.11.2007

The Dillinger Escape Plan - Ire Works

 

Chris Colohan von den mächtigen CURSED brachte sämtliche Musiktheorie prägnant auf den Punkt, indem er die Technisierung von Metal und Hardcore mit der Entwicklung des Skateboarding in den Neunzigern verglich: "Musik ist genauso geworden. Zuviel Technik, keine Eier. Wenn ich einen Taschenrechner brauche um sagen zu können, dass etwas gute Musik ist, dann scheiß drauf". Bezüglich des neuen DILLINGER ESCAPE PLAN (Meister-)Werks "Ire Works" sei somit schon mal eines vorweggenommen: die Fraktion, die sich immer noch tagtäglich an Songs wie "43% Burnt" oder "The Running Board" die Finger blutig covert, kann ihre Instrumente in die Ecke stellen. Der PLAN ist Euch (erneut) um Lichtjahre voraus…

Während 'Fix Your Face' (übrigens mit einem Gastauftritt des Ex-Dillingers Dimitri Minakakis) und 'Lurch' noch in halbwegs bekannt-chaotischen Gewässern schippern, zeigen Stücke wie 'Sick On Sunday', was der PLAN wirklich drauf hat. Hier trifft die manipulative elektronische Verspultheit APHEX TWINs auf Pattonsches Pathos - innerhalb von knapp zwei Minuten. Dem Fünfer wurde ja immer schon eine geistige und musikalische Nähe zu FAITH NO MORE attestiert, 'Dead As History' und das überragende 'Mouths Of Ghosts' belegen diesen Umstand jedoch eindrucksvoller denn je. Vor allem letzteres überzeugt durch jazziges Drumming (Gil Sharone, anyone?!), Pianoflächen und eine finale Gesangslinie, für die eine Menge Bands töten würden. Und, nur damit keine Missverständnisse auftreten: Frickeleien, Taktwahnsinn und Polyrhythmik sind immer noch beständige Stilmittel im Repertoire der Band (siehe 'Nong Eye Gong', '82588'), statt viermal um die Ecke zu denken reicht ihr im Jahre 2007 jedoch auch zweimal aus.

Manchmal tut es eben auch ein ordinärer 180, zwei Stufensets herunter. Hauptsache der Style stimmt. Und die Seele. Davon gibt es auf "Ire Works" wahrlich mehr als genug.


Tracklist:

01: Fix Your Face feat. Dimitri Minakakis
02: Lurch
03: Black Bubblegum
04: Sick On Sunday
05: When Acting As A Particle
06: Nong Eye Gong
07: When Acting As A Wave
08: 82588
09: Milk Lizzard
10: Party Smasher
11: Dead As History
12: Horse Hunter feat. Brent Hinds (MASTODON)
13: Mouth Of Ghosts

Alte Kommentare

von player_p 13.11.2007 10:47

ich dachte eigentlich du stehst mehr auf the used und so... aber gutes album und gutes review...

von man... 13.11.2007 13:00

Mouth Of Ghosts ist königlich! Ansonsten nicht durchweg gut, aber 07/10 Punkte!

von phil 13.11.2007 17:25

gerade die wenigen nummern mit den so was von fetten hooks, sind der oberburner - ich hoffe die nächste dillinger hat mehr solche songs - dann werden die kollegen so fett wie faith no more es mal waren!!!!! das gefrickel ist zwar geil gemacht - aber die grossen songs sind das nicht!

von René / allschools 14.11.2007 13:26

@ Phil:insgeheim ist genau DAS auch meine Hoffnung. Stehe zwar sowohl auf die chaotischeren Stücke, habe mir allerdings damals schon bei "Setting Fire..." und "Unretrofied" mehr Sachen in dieser Richtung gewünscht. Ich mein, die Typen können eh ALLES spielen, was sie wollen, ab jetzt ist es Zeit für SONGS...

von itchy 14.11.2007 16:20

ziemliches brett die cd...gefällt mir. man wird bei dillinger auch nicht enttäuscht, wenn die was rausbringen. 9/10 von mir

von torben | allschools 14.11.2007 16:23

schönes review herr 1.3!

von -deathboX- 14.11.2007 19:20

atemberaubend!

von ... 14.11.2007 21:37

wahnsinns album!!!! wirklich atemberaubend! 9/10

von simon 15.11.2007 16:11

milk lizard flasht mich um...

von pascal 15.11.2007 21:02

die gesangparts erinnern mich irgendwie an anastacia haha

von 65u8 15.11.2007 21:43

sag mal bist du bekloppt?

von penguin-in-the-desert 16.11.2007 14:03

Ich liebe diese Platte! Großartig! 9/10

von nadie 20.11.2007 18:40

überbewertet.. das album ist längst nicht mehr so toll wie die vorgängeralben.

von Bumsgeburt 21.11.2007 10:25

super scheibe und milk lizzard is der geilste song überhaupt :D

von 65u8 21.11.2007 13:48

When Acting As A Wave is better :)

von FKK 21.11.2007 13:53

ich kenne nur Milk Lizzard, und das ist nicht TDEP, wie ich sie kenne und liebe. Aber dennoch wird das ganze Album angecheckt

von ! 29.09.2008 11:41

Bests Album der Musikgeschichte. PUNKT.

von molch 29.09.2008 21:08

mit milk lizard als besten song ;)

von sgse5 29.09.2008 21:17

82588 > all

von kroatisches eselskind 06.11.2008 17:42

so ein überalbum und vor allem milk lizard ist ahhh.. unbeschreiblich .. muahahahha

Autor

Bild Autor

René

Autoren Bio

There is plenty to criticize.

Suche

Social Media