Plattenkritik

The Dope - Deaf And Blind But With A Smile

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 12.12.2007
Datum Review: 15.02.2008

The Dope - Deaf And Blind But With A Smile

 

Bei The Dope handelt es sich um eine Zweimannband aus Landshut. Ihre erste Full-Lenght trägt den ironischen Titel "Deaf And Blind But With A Smile". Der Opener My Lung, My Heart hört sich recht enttäuschend an, und ist meiner Meinung nach nicht für einen Anfangstrack geeignet. Nach dem ersten Song steigert sich die Platte zwar ein wenig, jedoch reicht die Steigerung nicht aus um daraus ein wirklich gutes Album zu machen.

So bleibt Deaf An Blind But With A Smile auch nach dem xten mal durch hören nicht sonderlich ansprechend und kann mich nicht überzeugen. Die schreienden Parts von Sänger Rudi Maier bessern dieses Album ebenfalls nicht. Auch die Aussage des Beipackzettels das der Band eine große Indie-Zukunft vorrausgesagt wird kann ich nicht teilen. Für mich bleibt diese Album wie das Cover auch recht schlecht.

Vielleicht habe ich aber auch nur den falschen Musikgeschmak für diese Band, alles in allem kann ich Deaf And Blind But With A Smile lediglich nur mit 3,5 Skulls bewerten.

Tracklist:

01. My Lung, My Heart
02. Passion: Brain
03. Miss Marvelous
04. A Sigh
05. Hide And Seek
06. Me & I, We´ll Die Tonight
07. The Bareness Of This Moment
08. To Dig My Grave
09. Trial And Error
10. A View Over The City

Autor

Bild Autor

Christian Z.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media