Plattenkritik

The Forsaken - Traces Of The Past

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

The Forsaken - Traces Of The Past

 

Die ersten Klänge von „Traces Of The Past“ erinnern mich aufgrund des Sunlight-mäßigen Sounds spontan an die Debütalben von skandinavischen Death Metal Helden wie z.B. Entombed, Grave oder auch Amorphis. Doch The Forsaken klingen auf ihrem mittlerweile dritten Album keinesfalls angestaubt. Es gibt brutalen Death Metal zu hören, der technisch perfekt inszeniert ist und auch ein Mindestmaß an Melodie nicht vermissen lässt. Dabei geben die Schweden durch die Bank weg ordentlich Gas, was stellenweise in vernichtenden Blastparts gipfelt. Besonders herausragend finde ich dabei die Gitarrenarbeit von Stefan Holm und Patrik Persson, was aber die Leistung der restlichen Bandmitglieder nicht schmälern soll. Zum Abschluss gibt es eine äußerst aggressive Version von Metallica’s „Blackened“ zu hören. So hätte „St. Anger“ wegen mir klingen können… The Forsaken stehen skandinavischen Kollegen wie Amon Amarth oder Hypocrisy in nichts nach, und dürften sich auch international problemlos Gehör verschaffen.

Autor

Bild Autor

Olli

Autoren Bio

Suche

Social Media